1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Paderborn
  6. >
  7. Ansturm auf Paderborner Schulmaterialienkammer

  8. >

Diakonie muss Bedürftige wieder wegschicken

Ansturm auf Paderborner Schulmaterialienkammer

Paderborn

Bei der Schulmaterialienkammer der Diakonie Paderborn-Höxter herrscht ein derart großer Andrang, dass nicht alle Bedürftigen einen Termin für die Ausgabe von Heften und Stiften in der nächsten Woche bekommen konnten. Für die Klassen 1 bis 13 seien mit 1000 Terminen so viele wie noch nie vergeben worden, aber noch  mehr sei nicht machbar, sagte die Leiterin Susanne Bornefeld dieser Zeitung.  „Es tat mir in der Seele weh, dass ich Kunden wegschicken musste“, betonte sie.

Von Dietmar Kemper

Susanne Bornefeld leitet die Schulmaterialienkammer der Diakonie in Paderborn. Mehr als 1000 Termine für die Ausgabe von Stiften und Heften können sie und ihren ehrenamtlichen Helfer nicht leisten. Foto: Dietmar Kemper

Die Zahl der Anmeldungen für die Schulmaterialienkammer im Lukaszentrum stieg laut Diakonie von 750 im vergangenen Jahr auf jetzt 1000. Die Einrichtung gibt es seit 2005, und von Anfang an hat Susanne Bornefeld sie geleitet. Aber mit einer Situation wie jetzt hat auch sie „nicht ansatzweise“ gerechnet: „Dass viele Leute vor der Tür stehen und einen Termin möchten, das kenne ich. Dass viele vor der Tür stehen, wir aber keine Termine mehr vergeben können, kenne ich nicht. “

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE