1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Paderborn
  6. >
  7. Schwerer Unfall auf B1 fordert mindestens zwei Verletzte

  8. >

Vollsperrung aufgehoben

Schwerer Unfall auf B1 fordert mindestens zwei Verletzte

Paderborn/Bad Lippspringe

Nach einem schweren Autounfall, der auch mehrere verletzte Personen forderte, musste die B1 bei Paderborn am Mittwochmorgen zeitweise in beide Richtungen voll gesperrt werden.

Von Dario Teschner

Ein Unfall auf der B1 bei Paderborn sorgt momentan für Stau (Symbolbild). Foto: Pixabay

+++Newsticker zum Unfall auf der B1 aktualisieren+++

Abschlussmeldung: 13. Oktober, 11 Uhr. Die Polizei hat nun in einer Pressemitteilung weitere Details zu dem Autounfall auf der B1 genannt, der sich am frühen Morgen im Bereich Paderborn-Marienloh ereignet hatte. Eine 20-jährige Frau war gegen 6 Uhr mit ihrem VW-Polo auf der besagten Bundesstraße aus Bad Lippspringe kommend unterwegs. Die junge Autofahrerin aus Bielefeld geriet nahe der Anschlussstelle Diebesweg in den Gegenverkehr, wo sie schließlich frontal mit einem entgegenkommenden Autofahrer (60) aus Delbrück kollidierte, der mit seinem VW Polo in Richtung Paderborn fuhr.

Die 20-Jährige aus Bielefeld u

Paderborn-Marienloh sind am Mittwochmorgen eine junge Frau und ein Mann schwer verletzt worden.

Die Autos stießen seitlich frontal zusammen und schleuderten in der jeweiligen Fahrtrichtung weiter. Mit Totalschäden kamen die Autos fast 200 Meter auseinander auf der Straße zum Stillstand. Sowohl die Bielefelderin als auch der Delbrücker erlitten schwere Verletzungen. Sie mussten von der Feuerwehr aus den Autos befreit werden. Der Rettungsdienst brachte die Verletzten in Krankenhäuser. Der Sachschaden wird auf etwa 12.000 Euro geschätzt. Mit Abschleppwagen wurden die Autos abtransportiert. Die Feuerwehr beseitigte ausgelaufene Fahrzeugflüssigkeiten. Die B1 war zwischen Bad Lippspringe und Marienloh für rund zwei Stunden gesperrt. Es kam zu erheblichen Rückstaus. Im Stau auf der B1 in Richtung Paderborn ereignete sich gegen 06.30 Uhr ein Auffahrunfall. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Update: 13. Oktober, 8.22 Uhr. Die Vollsperrung der B1 wurde soeben aufgehoben, wie die Polizei via Twitter mitteilte. Im Bereich der Einsatzstelle kommt es jedoch noch zu Verzögerungen, weil sich der Stau noch auflösen muss. In Richtung Paderborn und in Richtung Bad Lippspringe müssen Verkehrsteilnehmer daher weiterhin mit Einschränkungen rechnen. Details zum Unfallhergang liegen noch nicht vor.

Erstmeldung: 13. Oktober, 7.52 Uhr. Nach Polizeiangaben sind am frühen Mittwochmorgen (13. Oktober) aus bislang ungeklärter Ursache zwei Autos auf der B1 frontal kollidiert. "Zwei Personen wurden bei dem Unfall verletzt", sagte Polizeisprecher Michael Biermann unserer Redaktion. Die Bundesstraße ist zwischen Paderborn und Bad Lippspringe aktuell in beide Richtungen komplett gesperrt, weshalb es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen kommt. Im Rückstau hat sich bereits ein weiterer Unfall ereignet, berichtet die Polizei. 

Paderborn: Vollsperrung der B1 sorgt für Stau

Ortskundige Autofahrer sollten die Unfallstelle auf der B1 derzeit lieber weiträumig umfahren. Die Bundesstraße ist in Richtung Paderborn ab der Anschlussstelle Bad Lippspringe dicht und in der Gegenrichtung ist sie ab der Auffahrt Diebesweg gesperrt.

Auf dem Google-Maps-Kartenausschnitt ist die Unfallstelle auf der B1 bei Paderborn eingezeichnet. Foto: Google Maps (Screenshot)

Wie lange die Bergungsarbeiten andauern, ist noch nicht klar. Paderborns Polizeisprecher Michael Biermann schätzt, dass die B1 noch mindestens bis 8.30 Uhr voll gesperrt bleibt. Auf Twitter informieren die Einsatzkräfte über das laufende Geschehen. Weitere Einzelheiten zum Unfallhergang folgen in Kürze. 

Startseite