1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bad Lippspringe
  6. >
  7. Brandstiftung: Polizei ermittelt nach Feuer in Bad Lippspringe gegen Bewohner

  8. >

Ein Nachbar bemerkt Rauch, alarmiert die Feuerwehr und warnt die Bewohner

Brandstiftung: Polizei ermittelt nach Feuer in Bad Lippspringe gegen Bewohner

Bad Lippspringe

Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus An der Thune ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung gegen einen Bewohner (54). Ein Nachbar (31) bemerkte am Mittwochabend gegen 18.15 Uhr Rauch aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss aufsteigen.

Im zweiten Obergeschoss eines Wohnhauses An der Thune brach am Mittwoch das Feuer aus. Foto: Feuerwehr Bad Lippspringe

Der Mann alarmierte die Feuerwehr und lief zum betroffenen Haus, um die Bewohner zu warnen. Drei Personen verließen das Haus durch das verqualmte Treppenhaus. Eine pflegebedürftige Person evakuierte die Feuerwehr mit Hilfe der Drehleiter. In weiteren Wohnungen war niemand daheim.

In der Wohnung eines 54-jährigen Mannes brannte ein Sofa im Wohnzimmer. Die gesamte Wohnung war verqualmt und verrußt. Fensterscheiben gingen durch die Hitze zu Bruch. Der 54-Jährige wurde wegen einer Rauchgasvergiftung mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Da er nach Angaben der Polizei vermutlich unter Alkoholeinwirkung stand, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blutprobe an.

Den Sachschaden in der betroffenen Wohnung sowie im Treppenhaus schätzt die Polizei auf etwa 20.000 Euro. Sieben Wohnungen sind derzeit nicht bewohnbar. Das Ordnungsamt der Stadt Bad Lippspringe organisierte die Unterbringung der Bewohner.

Startseite
ANZEIGE