1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-lippspringe
  6. >
  7. „Urgestein im Schiedswesen“

  8. >

Franz-Josef Heinemann aus Bad Lippspringe feiert 25-jähriges Dienstjubiläum

„Urgestein im Schiedswesen“

Bad Lippspringe

Als ein „Urgestein im Paderborner Schiedswesen“ hat Amtsdirektor Günther Köhne ihn erst kürzlich gewürdigt. Und tatsächlich: Der Bad Lippspringer Franz-Josef Heinemann ist im Bezirk des Amtsgerichts Paderborn der Dienstälteste von aktuell elf Schiedspersonen. Zum 25-jährigen Jubiläum gratulierte ihm jetzt auch der neue Bürgermeister Ulrich Lange im Namen der Badestadt.

Klaus Karenfeld

Seit 25 Jahren ist Franz-Josef Heinemann als Streitschlichter in Bad Lippspringe tätig. Für seinen vorbildlichen ehrenamtlichen Einsatz sprachen ihm Bürgermeister Ulrich Lange und Fachbereichsleiter Leonard Tölle den Dank der Stadt Bad Lippspringe aus. Foto: Klaus Karenfeld

Mal ist es eine hohe Hecke, die dem Nachbarn die Sicht nimmt, ein anderes Mal geht es um einen Prachtbaum, der über die Grundstücksgrenze wächst – Nachbarschaftsstreitigkeiten haben oftmals nur eine eher kleine Ursache. Über die Jahre hinweg können sie sich allerdings zu einem echten Problem zwischen den streitenden Parteien entwickeln.

In solchen und ähnlichen Fällen muss nicht das Gericht angerufen werden. Oftmals können auch Schiedsleute außergerichtlich schlichten – so wie Franz-Josef Heinemann aus Bad Lippspringe.

Als dieser sein Amt vor 25 Jahren antrat, kam ihm seine berufliche Erfahrung als Bürovorsteher in einer Paderborner Anwaltskanzlei sehr entgegen. „Das ist eine gute, wenn auch nicht zwingend notwendige Voraussetzung für die Tätigkeit als Schiedsmann oder Schiedsfrau“, machte Heinemann gegenüber dieser Zeitung deutlich.

Der heute 66-Jährige will in zwei Jahren sein Ehrenamt in jüngere Hände legen. Schiedspersonen werden in Nordrhein-Westfalen jeweils für die Dauer von fünf Jahren durch die Stadt- und Gemeinderäte ernannt. Die Altersgrenze liegt bei 70 Jahren.

Bad Lippspringes Bürgermeister Ulrich Lange dankte Heinemann in einer kleinen Feierstunde für seinen tatkräftigen Einsatz und sein vorbildliches Engagement in den vergangenen 25 Jahren. „Franz-Josef Heinemann hat sich in all der Zeit als sach- und fachkompetenter Streitschlichter ausgezeichnet. Dafür verdient er unser aller Anerkennung und Respekt“, sagte der Bürgermeister.

Zum Dienstjubiläum erhielt Franz-Josef Heinemann aus den Händen von Ulrich Lange einen Präsentkorb mit vielen regionalen Leckereien.

Startseite
ANZEIGE