1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bad Wünnenberg
  6. >
  7. Caritas bietet Wohnraum für Menschen aus der Ukraine in Bad Wünnenberg an

  8. >

Platz für 60 Geflüchtete

Caritas bietet Wohnraum für Menschen aus der Ukraine in Bad Wünnenberg an

Bad Wünnenberg

Die Stadt Bad Wünnenberg hat weiteren Wohnraum für 59 Geflüchtete geschaffen. „Mit Beginn des Ukraine-Kriegs erreichten uns viele Wohnraumangebote. Ein besonders großzügiges bekamen wir vom Caritasverband im Dekanat Büren, der uns das Haus Rölleke kostenlos zur Verfügung stellte“, erklärt Bürgermeister Christian Carl.

Bürgermeister Christian Carl, Projektkoordinator Peter Scharfen, und Ordnungs- und Sozialamtsleiter Hermann Mersch bedanken sich bei Christian Bambeck für das großzügige Angebot.Bürgermeister Christian Carl, Projektkoordinator Peter Scharfen, und Ordnungs- und Sozialamtsleiter Hermann Mersch bedanken sich bei Christian Bambeck für das großzügige Angebot.

Das „Haus Rölleke“ ist eine ehemalige Pension, die nun für die Unterbringung der Geflüchteten umgerüstet wurde. Das Haus habe eine Gesamtwohnfläche von 1287 Quadratmetern, liege im Herzen Fürstenbergs und habe somit eine optimale Lage, teilt die Stadt mit. In der ehemaligen Pension gibt es insgesamt 25 Zimmer, die als Unterkunft für ukrainische Flüchtlinge genutzt werden. Zusätzlich gibt es zwei große Gemeinschaftsräume und eine große Küche.

„Uns war es eine Herzensangelegenheit, die von uns noch ungenutzte Immobilie für diesen wichtigen humanitären Zweck anzubieten“, erklärt Christian Bambeck, Vorstand des Caritasverbands im Dekanat Büren. Um diese Unterkunft für so viele Menschen herzurichten, mussten die Brandschutzmaßnahmen angepasst, die Elektrik überarbeitet und zahlreiche bauliche Änderungen vorgenommen werden, um etwa weitere Fluchtwege zu schaffen.

Die Caritas hat das Gebäude im Jahr 2021 erworben und es zunächst für eineinhalb Jahre der Stadt zur Verfügung gestellt. Mittlerweile seien bereits die ersten Geflüchteten eingezogen.

Startseite
ANZEIGE