1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-wuennenberg
  6. >
  7. Drei Frauen und ein Kleinkind bei Verkehrsunfällen verletzt

  8. >

Mehrere Unfälle im Gebiet Büren/Bad Wünnenberg

Drei Frauen und ein Kleinkind bei Verkehrsunfällen verletzt

Büren/Bad Wünnenberg

Bei einer Kollision zweier Pkw, einem Alleinunfall mit E-Bike und einem weiteren Alleinunfall mit einem Kleinwagen sind insgesamt vier Personen verletzt worden. Die Unfälle ereignete sich am Mittwoch und Donnerstag im Gebiet Büren/Bad Wünnenberg.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Nach Angaben der Polizei fuhr eine 43-jährige Kia-Sorento-Fahrerin am Mittwoch gegen 16.25 Uhr auf der L549 von Bad Wünnenberg in Richtung Büren. Bei Büren-Hegensdorf wollte sie nach links in die Straße „Alter Weg“ abbiegen. Zeitgleich überholte eine in die gleiche Richtung fahrende 43-jährige Ford-Fiesta-Fahrerin den Kia. Es kam zu einer Kollision, durch die der Fiesta ins Schleudern geriet und von der Straße abkam. Im Graben überschlug sich das Auto und blieb mit Totalschaden auf dem Dach liegen. Während die drei Insassen im Kia unverletzt blieben, zogen sich die Fiestafahrerin und ihr zweijähriger Sohn, der in einem Kindersitz auf der Rückbank gesichert war, leichte Verletzungen zu. Sie wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht.

Auf einer Radtour war ein Seniorenpaar gegen 18.15 Uhr in der Bürener Innenstadt auf der abschüssigen Königstraße in Richtung Bahnhofstraße unterwegs. Die 72-jährige Frau nutzte ein Elektrofahrrad und gab Handzeichen, um nach rechts abzubiegen. Als sie dabei über einen Kanaldeckel fuhr, verlor sie die Kontrolle und stürzte. Sie verletzte sich leicht und wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus nach Salzkotten gebracht.

Eine 18-jährige Honda-Jazz-Fahrerin fuhr am Donnerstag um 13.20 Uhr in einem heftigen Regenschauer auf der Westfalenstraße (L754) von Helmern in Richtung Haaren. Etwa 700 Meter nach dem Ortsausgang Helmern kam sie vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Kleinwagen prallte frontal gegen einen Baum, wurde auf die Straße zurück geschleudert und blieb mit Totalschaden entgegen der Fahrtrichtung stehen. Die leicht verletzte Fahrerin brachte der Rettungsdienst zum Salzkottener Krankenhaus.

Startseite
ANZEIGE