1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-wuennenberg
  6. >
  7. Frühstück im Freibad

  8. >

Teilnehmerzahl bei »Bad and Breakfast« in Bad Wünnenberg beinahe verdoppelt

Frühstück im Freibad

Bad Wünnenberg (WB/han). Wenn es am Beckenrand nicht nach Sonnencreme, sondern nach gebratenem Speck duftet – dann wird im Bad Wünnenberger Waldschwimmbad mal wieder gefrühstückt.

Frühstück am Beckenrand (von links): Annika Ostwald, Vincent und Svenja Jonas mit Levi und Anni. Foto: Hanne Hagelgans

Bei der zweiten Auflage der Veranstaltung »Bad and Breakfast« hat sich die Teilnehmerzahl von 70 auf 120 fast verdoppelt. Freundeskreise, Familien von der Oma bis zum kleinsten Enkelkind, Kollegen, Nachbarn und sogar ein ganzer Hofstaat ließen sich gemeinsam im Freibad ihr Frühstück schmecken.

Dabei hatten die Teilnehmer die Wahl: Sie konnten ihr Essen selbst von zu Hause mitbringen und es an den von der Stadt als Veranstalterin bereitgestellten und liebevoll geschmückten Tischen genießen oder sich einfach vom reichhaltigen Buffet bedienen. Dafür hatte Olga Dutenhöfner, die Pächterin des Freibad-Kiosk, mit ihrem Team jede Menge Leckereien aufgefahren. »Das könnte genau so auch in einem Luxushotel stehen«, lobte Bürgermeister Christoph Rüther.

Zwar lud das Wetter nicht wirklich zum Schwimmen ein. Doch einige Besucher nutzten auch die Gelegenheit, ein paar Bahnen durchs Becken zu ziehen und einen Teil der Frühstückskalorien gleich wieder zu verbrennen.

Gefeiert wird im Waldschwimmbad übrigens auch am Freitag, 13. Juli. Dann steht die Sommer-Pool-Party für Kinder und Jugendliche auf dem Programm. Und am Freitag, 27. Juli, wird das Bad zum Open-Air-Kino.

Startseite
ANZEIGE