1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-wuennenberg
  6. >
  7. Lachen zwischen den Jahren

  8. >

TuS Bad Wünnenberg zeigt temporeiche Komödie „Hausmann undercover“

Lachen zwischen den Jahren

Bad Wünnenberg (WB/bw). Mit einer temporeichen Action-Komödie im Gaunermilieu hat die Theatertruppe des TuS Bad Wünnenberg für beste Unterhaltung zwischen den Jahren gesorgt. Zum 100. Jubiläum steht mit „Hausmann undercover“ ein Stück aus der Feder des Bad Wünnenbergers Jörg Bettermann auf dem Spielplan.

Spencer Spoon (Felix Schmidt) hat es im Stück „Hausmann undercover“ nicht leicht mit Ehefrau Samantha Hills (Bianca Böhner) und Freundin Ashley Carrington (Marolijn Buurs). Foto: Wieskotten

Im Mittelpunkt steht Harry Hills (gespielt von Felix Schmidt). Der ehemalige Secret-Service-Agent lebt heute ein beschauliches Leben mit Ehefrau Samantha (Bianca Böhner) und Tochter Beverley (Marie Bettermann).

Doch natürlich holt ihn seine Vergangenheit ein, und ergaunerte Millionen, freche Mädchen und ein Auftragskiller sorgen dafür, dass es so ruhig eben doch nicht bleibt. Auch Autor und Regisseur Jörg Bettermann spielt als Agent Mike Monroe, der gut mit der Pistole umzugehen weiß, eine tragende Rolle im Stück.

Mit der Komödie „Hausmann undercover“ zeigt die Theater-Crew des TuS (Jörg Bettermann, Marie Bettermann, Felix Schmidt, Bianca Böhner, Michael Siedhoff, Franziska Siedhoff, Thomas Böhner, Magdalena Riepe, Benjamin Schöttler, Marjolijn Buurs und Bernd Wächter) als eine eingeschworene Gemeinschaft viel Spielfreude, die die Besucher zum Lachen bringt. Kräftiger Applaus zur Premiere war der Lohn.

Nach der Premiere am zweiten Weihnachtsfeiertag folgen noch zehn weitere Aufführungen im Saal des Vereinslokals Bonefeld in der Mittelstraße. Vorstellungen sind am Freitag, 3. Januar, 20 Uhr; Samstag, 11. Januar, 20 Uhr; Sonntag, 12. Januar, 16 Uhr; Freitag, 17. Januar, 20 Uhr; Samstag, 18. Januar, 20 Uhr; Samstag, 25. Januar, 20 Uhr; Sonntag, 26. Januar, 16 Uhr; Freitag, 31. Januar, 20 Uhr; Samstag, 1. Februar, 20 Uhr; Sonntag, 2. Februar, 16 Uhr (Zusatzvorstellung).

Karten können unter Telefon 0175/3384537 vorbestellt werden.

Startseite