1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bad Wünnenberg
  6. >
  7. Tanzen am Turm in Bad Wünnenberg

  8. >

Der schwarze Pfeil trifft die Herzen der Folk-Freunde

Tanzen am Turm in Bad Wünnenberg

Bad Wünnenberg

Mit grenzenloser positiver Energie und spontaner Magie erfüllte die Band El Flecha Negra das malerische Gartengelände „Bei Wilms“ am historischen Wehrturm. Zur 15. Auflage des Festivals Folk am Turm in Bad Wünnenberg am vergangenen Samstag traf „Der schwarze Pfeil“, wie die Gruppe übersetzt heißt, mitten in die Herzen der Folk-Freunde.

Die Band El Flecha Negra versprühte bei der 15. Auflage von Folk am Turm positive Energie. Foto: Kunst & Kultur Bad Wünnenberg

Vorab entführten Crawford & Palm feat. Borja die Besucher in die musikalische Welt Schottlands, berichtet die ehrenamtlich tätige Veranstaltergruppe „Kunst & Kultur“.

„Nach zwei Jahren Pandemie-Pause feiert das Festival mit Charme endlich seine Fortsetzung mit den liebgewonnen altbekannten Besuchern und immer wieder neuen Gesichtern, die auch von weither anreisen“, freuen sich die „Kulturmacher“ Jürgen Franke und Gertrud Tölle mit ihrem Helferteam und sprechen von einem Glücksgefühl.

Und dieses Glücksgefühl wussten El Flecha Negra eindrucksvoll zu verstärken. Schon vom ersten Ton an verwandelten die aus Südamerika stammenden Musiker den in bunte Lichter getauchten Garten in eine Tanzfläche, auf der sich Menschen jeden Alters rhythmisch bewegten. Traditionelle Musikstile wie Cumbia, Mestizo trafen auf karibische Leichtigkeit, torkelnde Chica-Gitarren auf glasklare Trompetensätze, verstärkt durch Schlagzeug und Bass und gekrönt von mehrstimmigen Gesang.

Eröffnet wurde das Festival mit dem deutsch-schottischen Duo Crawford & Palm, das in Bad Wünnenberg Verstärkung durch den Spanier Borja Baragano erhielt. Mit ihrem „Fresh Folk from Scotland“ nahmen Gitarrist und Sänger Steve Crawford aus Aberdeen, die deutsche Ausnahmefiddlerin Sabrina Palm und der Spanier Borja Baragano an den Uilleann Pipes und Flutes die Besucher mit auf eine Reise durch die schottische Musiktradition. Und schon hier bahnte sich an, dass dieser Abend unter einem besonderen Motto stand: „Lasst uns tanzen!“

www.kuk-bad-wuennenberg.de

Startseite
ANZEIGE