1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bad-wuennenberg
  6. >
  7. Unfall mit eingeklemmter Person auf A 44

  8. >

Auto landet auf der Seite: Fahrer leicht verletzt

Unfall mit eingeklemmter Person auf A 44

Bad Wünnenberg (WB). Alleinunfall auf der A 44: Zwischen der Anschlussstelle Lichtenau und dem Autobahnkreuz Bad Wünnenberg-Haaren ist am Montag ein Auto auf die Seite gestürzt. Eine leicht verletzte Person ist notärztlich versorgt und ins Krankenhaus gebracht worden.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften ist zum Unfallort entsandt worden. Foto: Christoph Hesse/Feuerwehr Stadt Bad Wünnenberg

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person mussten die Einsatzkräfte des Löschzuges Haaren und der Rettungsdienst am Montagmittag um 11.20 Uhr auf die A 44 ausrücken. Aufgrund der Lagemeldung entsandte die Leitstelle weitere Feuerwehrkräfte aus Helmern, Fürstenberg und Bad Wünnenberg.

Zwischen der Anschlussstelle Lichtenau und dem Autobahnkreuz Bad Wünnenberg-Haaren hatte sich in Fahrtrichtung Dortmund ein Alleinunfall ereignet. Der Toyota Yaris war umgestürzt und auf dem Standstreifen auf der Seite liegen geblieben. Hierbei war eine Person verletzt worden.

15 Einsatzkräfte

Bis auf die Einsatzkräfte des Löschzuges Haaren und den Rettungsdienst konnten die weiteren Feuerwehrkräfte den Einsatz bereits auf der Anfahrt abbrechen. Die verletzte Person wurde notärztlich erstversorgt und ins Krankenhaus transportiert. Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst, sicherte die Einsatzstelle, klemmte die Fahrzeugbatterie ab und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf.

Vor Ort waren 15 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit vier Einsatzfahrzeugen, der Notarzt aus Büren, der Rettungswagen aus Fürstenberg und die Autobahnpolizei mit mehreren Streifenwagen.

Startseite