1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bad Wünnenberg
  6. >
  7. Wünni wirbt jetzt für Bad Wünnenberg

  8. >

Künstler Herman entwirft Siebenschläfer als Stadtmaskottchen

Wünni wirbt jetzt für Bad Wünnenberg

Bad Wünnenberg

Unter dem Hashtag #weristwünni hat die Stadt Bad Wünnenberg die Bürgerinnen und Bürger im November auf die Suche nach Wünni geschickt. Nun wird das Geheimnis gelüftet: Wünni ist der Name des neuen Maskottchens der Stadt Bad Wünnenberg.

Hallo ich bin Wünni, das neue Stadtmaskottchen von Bad Wünnenberg.  Foto: Stadt Bad Wünnenberg

„Er soll das gesamte Stadtgebiet in Zukunft begleiten und besonders für die Kinder ein Sympathieträger mit Wiedererkennungswert sein“, erklärt Bürgermeister Christian Carl.

Rund ein Jahr lang ist das Projekt „Maskottchen“ gewachsen. In einem intensiven Austausch gemeinsam mit dem Künstler Herman Reichold nebst Assistentin Lara Wenzel, Boris Leineweber und Grafiker Lukas Michalski, der Touristik GmbH und der Marketing-Abteilung der Stadt wurde gebrainstormt, entwickelt, verworfen und finalisiert. Die Zahl sieben stach dabei heraus, und so entwickelte sich die Idee des Siebenschläfers Wünni.

Neuer Slogan: „Bad Wünnenberg – Sieben mal schön“

„Bad Wünnenberg hat sieben Stadtteile, die alle ihre Besonderheiten und Geschichten haben. Mit Wünni wollen wir sie vereinen“, erklärt Meike Lippegaus von der Touristik GmbH Bad Wünnenberg. „Was liegt da näher als der Siebenschläfer?“, pflichtet ihr auch Künstler Herman Reichold bei und liefert gleich noch einen neuen, treffenden Slogan: „Bad Wünnenberg – Sieben mal schön“. Nicht nur die sieben Ortsteile Bad Wünnenbergs waren ein Grund, den Siebenschläfer als Tier zu wählen, sondern ausschlaggebend war auch, dass die Siebenschläfer in Bad Wünnenberg heimisch sind. Seit Jahren hat das Wildtier im Aatal und den umliegenden Streuobstwiesen ein Zuhause gefunden. „Dabei lassen sich Siebenschläfer nur da nieder, wo sie sich wohlfühlen und wo es wunderschön ist. Da ist Bad Wünnenberg eine naheliegende Wahl“, schwärmt Bürgermeister Christian Carl.

Die Motivvielfalt ist groß. Für fast alle Anlässe, Aktivitäten und für jeden Ortsteil gibt es Wünni-Varianten. Das ganze Kalenderjahr wird von Wünni begleitet. Die ersten Kneipp-Wünnis sind bereits auf den Tafeln an den Rundwanderwegen im Stadtgebiet abgedruckt.

Wünni unterwegs im Stadtgebiet: Die Symbolvielfalt des neuen Maskottchens reicht von verschiedenen Orten in Bad Wünnenberg bis hin zu Aktivitäten, wie dem Kneippen, und Feierlichkeiten. Foto: Stadt Bad Wünnenberg

Ziel ist es, dass Wünni untrennbar mit Bad Wünnenberg zusammenwächst, erklärt das Marketing-Team. Demnächst soll es nicht nur Merchandise-Artikel wie Tassen, Taschen oder Aufkleber geben, sondern auch „Plüsch-Wünnis“ als Anreiz für Kinder zum Wandern sind denkbar. „Wir haben noch einige Ideen“, so Bürgermeister Carl.

Startseite
ANZEIGE