1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-paderborn
  6. >
  7. Beerdigung ohne Priester

  8. >

Begräbnisdienst mit ehrenamtlichen Laien kommt in Delbrück und Hövelhof gut an

Beerdigung ohne Priester

Delbrück/Hövelhof

Eine kirchliche Beerdigung ohne Pfarrer: Was noch vor wenigen Jahren undenkbar schien, kommt in Zeiten des Priestermangels immer häufiger vor. Im Pastoralverbund Delbrück-Hövelhof gibt es seit zwei Jahren eigens ausgebildete so genannte „ehrenamtliche Laien“ im Begräbnisdienst.

Von Meike Oblau

Pfarrer Bernd Haase (rechts) mit dem Begräbnisdienstleitern Christian Laskowski Foto: Meike Oblau

Im Gespräch mit dem WV ziehen sie gemeinsam mit Pfarrer Bernd Haase eine Zwischenbilanz. Klara Kersting, Bertold Filthaut, Anita Papenheinrich, Michaela Welling und Helga Renneke haben sich bereits vor zwei Jahren ausbilden lassen. Christian Laskowski und Gertrud Ewers sind Ende Mai neu zum Team dazugestoßen. Etwa 300 Beerdigungen gibt es pro Jahr im Pastoralverbund Delbrück-Hövelhof. „2003 waren wir im Vergleich zu heute allerdings noch doppelt so viele hauptamtliche Mitarbeiter“, sagt Pfarrer Bernd Haase. Aktuell arbeiten in beiden Kommunen sechs Priester und Ständige Diakone.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!