1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Paderborn
  6. >
  7. Bei den Städten war Westfalen spät dran

  8. >

Noch um das Jahr 800 gab es keine einzige – Missionszentren ebneten den Weg für Paderborn oder Münster

Bei den Städten war Westfalen spät dran

Paderborn

Der Grundsatz „Stadtluft macht frei“ galt nicht für alle. Der Henker zum Beispiel gehörte zu den sogenannten Beiwohnern. Er wurde zwar gebraucht, besaß aber nicht die Bürgerrechte wie seine „ehrenwerten“ Nachbarn, denn die schauten mit Verachtung auf dessen blutiges Handwerk herab.

Von Dietmar Kemper

Eine Stadtansicht von Paderborn aus dem Jahr 1665. Die Silhouette malte Carl Ferdinand Fabritius akribisch genau, die idyllische Landschaft erfand er. Foto: Jörn Hannemann

Wie die Städte in Westfalen gegründet wurden, wie sie sich entwickelten und wie sie sich gegen die Landesherren zu behaupten versuchten, hat Heinrich Schoppmeyer untersucht. Sein Buch „Städte in Westfalen: Geschichte vom Mittelalter bis zum Ende des Alten Reiches“ ist jetzt im Schöningh-Verlag erschienen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!