1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Borchen
  6. >
  7. Achim Fahney ist Ehrenmitglied

  8. >

Johannes-Dieter Huneke neuer Oberst in Nordborchen

Achim Fahney ist Ehrenmitglied

Borchen (WB). Nach 32 Jahren erfolgreicher Vorstandsarbeit bei der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Nordborchen ist Oberst Achim Fahney nicht mehr zur Wahl angetreten. Seine Laufbahn ist beeindruckend.

Neu im Amt (von links): Stefan Fecke, René Voss, Christian Thebille, Oliver Holtz, Burkhard Roggel, Johannes-Dieter Huneke, Markus Bittermann, Andreas Glass, Hans-Jörg Dernbach, Michael Schwab, Frank Rakowski, René Tripp, Walter Lenze, Peter Finger, Norbert Suermann. Foto:

1975 in die Bruderschaft eingetreten, nahm er seine erste Position im erweiterten Vorstand als Unteroffizier der Gruppe Remmert im Jahr 1988 wahr. 1996 wurde er zum Kompanieleutnant und vier Jahre später zum Hauptmann gewählt. Die Hauptmannkarriere währte nur ein Jahr, da man ihn 2001 in den geschäftsführenden Vorstand als Oberstleutnant berief. 2008 wurde Fahney Oberst. Im Jahr 2000 errang er die Königswürde und vertrat mit seiner Gattin Beate die Bruderschaft. Viele Ehrungen wurden ihm zuteil. 1996 wurde ihm das Silberne Verdienstkreuz verliehen. 2003 folgte der Hohe Bruderschaftsorden und 2010 das St.-Sebastianus-Ehrenkreuz. Seine höchste Ehrung erhielt Fahney im Jahr 2015 mit dem Schulterband zum St.-Sebastianus-Ehrenkreuz mit Stern. Viele Aktivitäten trugen seine Handschrift. In seinem Rückblick nannte Fahney insbesondere das Jubelschützenfest 2015.

In ihren Grußworten brachten Präses Markus Berief und der Borchener Bürgermeister Reiner Allerdissen ihren Respekt zu diesen Leistungen zum Ausdruck und dankten für die jahrelange hervorragende Zusammenarbeit.

Außerdem wurden Neuaufnahmen verkünden: Theamarie Bittermann, Marvin Dauterich, Tim Herbert Rossmanith, Frederic Wessel, Markus Ernst und Jens Thiel wurden das Wappen und die Satzung der Bruderschaft überreicht. Die Berichte wurden in gewohnter Weise verlesen und genehmigt. Cornelis Kuit und Andreas Sievers wurden zu Kassenprüfern gewählt.

Junge Schützin im erweiterten Vorstand

Ein weiterer Höhepunkt waren die Ehrungen. Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Schützenbruder Günter Isermann, Ehrenoberleutnant Cornelis Kuit und der Sergeant der Gruppe Schweiz Martin Lausen den Treueorden. Zur 40-jährigen Vereinstreue konnte Ehrenoberstleutnant Peter Amedieck sowie den Schützenbrüdern Andreas Bracke, Dirk Gockel, Frank Gockel, Bernhard Meierfrankenfeld, Klaus Meyer, Wilfried Reiher und Rüdiger Wulf gratuliert werden.

Viele Vereinen diskutieren über die Aufnahme von Frauen heftig. Fahney wies darauf hin, dass in weiser Voraussicht dies in der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Nordborchen schon vor mehreren Jahrzehnten ermöglicht wurde. Umso mehr freute er sich, dass mit Jasmin Neumann als Unteroffizierin der Gruppe Ortberg eine junge Schützin nun dem erweiterten Vorstand angehöre.

Überwältigende Mehrheit für neuen Pberst

Dann war es soweit: Oberst Achim Fahney verabschiedete sich. Er übergab Ehrenoberst Bodo Kaiser die Versammlungs- und Wahlleitung. Zum neuen Oberst wurde mit überwältigender Mehrheit der bisherige Oberstleutnant Johannes-Dieter Huneke gewählt. Mit der Übergabe des Anno-Santo-Kreuzes aus den Händen des scheidenden Obersts Achim Fahney ist Johannes-Dieter Huneke nun neuer Oberst der Schützenbruderschaft Nordborchen. Souverän leitete der neue Oberst die weiteren Wahlen. Gewählt wurden zum Oberstleutnant Hans-Jörg Dernbach, zum Geschäftsführer Christian Thebille, wiedergewählt zum Schatzmeister Stefan Fecke, zum Schriftführer René Tripp, zum Hauptmann Markus Bittermann, zum Leutnant Burkhard Roggel, zum Feldwebel Frank Rakowski.

„Schützen-Kurier“ informiert über Vereinsleben

Bestätigt als Platzmeister wurde Robert Gerbrecht, als Oberstadjutant René Voss und als Königsadjutant Oliver Holtz. Als Fähnrich der neuen Fahne wiedergewählt wurde der amtierende König Walter Lenze. Ihm stehen die Fahnenoffiziere Erich Gemeinhard und Peter Finger zur Seite. Fähnrich der alten Fahne wurde Norbert Suermann zusammen mit den Fahnenoffizieren Michael Schwab und Andreas Glass. Oberst Johannes-Dieter Huneke gratulierte allen Gewählten. Er beantragte die Ehrenmitgliedschaft von Achim Fahney, die von der Versammlung einstimmig angenommen wurde.

Medienoffizier Friedhelm Schreckenberg stellte den gerade jung ins Leben gerufenen „Schützen-Kurier“ vor. Mit ihm ist die Möglichkeit geschaffen, allen Interessierten die Neuigkeiten und Vereinsinformationen direkt zukommen zu lassen.

Startseite