1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Borchen
  6. >
  7. Autodiebe scheitern in Borchen

  8. >

Täter bauen Unfall – Polizei sucht Zeugen

Autodiebe scheitern in Borchen

Borchen

Autodiebe sind in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Borchen unterwegs gewesen. Mindestens zweimal wurden sie gesehen. Die Polizei sucht weitere Zeugen und Hinweise auf ein Täterfahrzeug.

wn

Symbolfoto Foto: Jörn Hannemann

Gegen 3.10 Uhr schlug der Hund in einem Wohnhaus an der Schwarzenberger Straße an. Ein Hausbewohner (33) schaute nach Angaben der Polizei aus dem Fenster und sah seinen eigenen grauen 3er BMW auf der Straße langsam in Richtung Kreuzricke fahren. Ein fremder Mann saß am Steuer und vor dem Fahrzeug lief eine weitere unbekannte Person. Der Zeuge rief laut aus dem Fenster und beobachtete, wie der zweite Mann in den BMW stieg und der Wagen davon fuhr.

Während seine Frau die Polizei alarmierte, sprang der Autobesitzer in seinen Zweitwagen und folgte den Autodieben. Auf der Kreuzricke fand er seinen BMW verlassen abgestellt in einer Parkbucht zwischen Mecklenburger Weg und Holsteiner Weg. Von den Tätern war nichts mehr zu sehen.

Die Heckstoßstange des Autos war beschädigt. Beim Zurücksetzten aus der Hauseinfahrt am Tatort waren die Diebe mit einer Mauer kollidiert. Zum Diebstahl hatten die Täter das Keyless-Go-System des BMW genutzt. Dazu werden die Funkwellen des im Haus liegenden Autoschlüssels mit technischen Geräten verlängert. So kann der Wagen geöffnet und gestartet werden.

Die Polizei fahndete mit mehreren Streifen nach den flüchtigen Tätern. Ein Diensthundeführer versuchte mit seinem Diensthund die Fährte aufzunehmen. Demnach hatten sich die Autodiebe am Thüringer Weg in Richtung Stadtweg/Hessenberg bewegt.

Bereits um 23.50 Uhr waren zwei fremde Männer unter einem Carport an der Twete aufgefallen. Die Unbekannten interessierten sich für den im Carport stehenden Audi mit Keyless-Go-System. Offenbar bemerkten sie, dass jemand sie beobachtete und entfernten sich. Der Zeuge alarmierte die Polizei. Eine Fahndung mit mehreren Streifen verlief ergebnislos.

Die Autodiebe müssen mobil gewesen sein. Ein Täterfahrzeug muss abgesetzt von den Tatorten bereit gestanden haben, eventuell mit einem dritten Komplizen. Möglicherweise wurden verdächtige Personen oder Fahrzeuge auch an anderen Örtlichkeiten gesehen und noch nicht der Polizei gemeldet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

Startseite