1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Borchen
  6. >
  7. Käserei Bio-Manufaktur Schloss Hamborn in Borchen erhält den Deutschen Käsepreis

  8. >

„Käseharfe in Gold“ für den Brie – Innovationspreis für den Farmhouse Cheddar

Käserei Bio-Manufaktur Schloss Hamborn in Borchen erhält den Deutschen Käsepreis

Borchen

Der Käserei Bio-Manufaktur Schloss Hamborn in Borchen ist während des Martinsmarktes vor dem Hofladen Natura der Deutsche Käsepreis 2022/2023 verliehen worden. Mit Platz eins in der Kategorie „Käse“ und damit mit der „Käseharfe in Gold“ wurde der Brie bewertet, der damit seine Erfolgsserie fortsetzt – bereits 2016 und 2017 wurde er mit der Auszeichnung „cum laude“ dekoriert.

Verleihung des Deutschen Käsepreises 2022/2023 an das Team der Käserei Bio-Manufaktur Schloss Hamborn durch Marc Albrecht-Seidel (Mitte), Geschäftsführer des Verbands für handwerkliche Milchverarbeitung (VHM). Foto: Schloss Hamborn Rudolf Steiner Werkgemeinschaft

Die Auszeichnung nahm Marc Albrecht-Seidel, Geschäftsführer des Verbands für handwerkliche Milchverarbeitung (VHM) vor, der aus Freising in Oberbayern angereist war. Neben dem Geschmack und der Qualität liegt der Fokus bei der Bewertung auch auf einer gelebten Leidenschaft für regional produzierte Käse- und Milchprodukte.

Der VHM hatte seine Mitglieder im September 2022 nach zweijähriger Pause zur größten deutschen Prüfung für handwerkliche Milchprodukte nach Nieheim eingeladen. Es galt, 181 Milch- und Käsespezialitäten sowohl von einer Fachjury als auch vom Publikum bewerten zu lassen. Die Sieger wurden mit der „Käseharfe in Gold“ beziehungsweise der „Milchkanne in Gold“ ausgezeichnet, den höchsten Auszeichnungen für handwerklich hergestellte Milchprodukte.

Neben dem ersten Platz für den Brie in der Kategorie „Käse“ wurde die Käserei Bio-Manufaktur Schloss Hamborn für die zukunftsweisende Idee, einen Farmhouse Cheddar (Hartkäse aus Kuhmilch) zu produzieren, mit einem Innovationspreis ausgezeichnet.

Seit 2015 werden die besten 25 Käse- und Milchprodukte aus den Ergebnissen der Qualitätsprüfung und der Publikumsprüfung ausgezeichnet. Nur wer bei den Verbrauchern und der Expertenjury gut abschneidet, hat sich diese besondere Auszeichnung verdient und darf für ein Jahr das Prädikat „Käse cum laude“ tragen. Auch hier war die Käserei Bio-Manufaktur Schloss Hamborn mit dem Camembert erfolgreich. Außerdem wurde der „Alte Schlossbergkäse“ mit dem „Qualitätspreis in Gold“ ausgezeichnet.

Unter den Besuchern des Martinsmarktes befand sich auch der Bürgermeister der Gemeinde Borchen, Uwe Gockel, und zeigte sich in einem spontanen Statement beeindruckt von den Produkt-Auszeichnungen an die Käserei Bio-Manufaktur Schloss Hamborn.

Jörn Strathoff, Betriebsleiter der Käserei Bio-Manufaktur Schloss Hamborn, freute sich zusammen mit seinem Team über die Auszeichnungen in den verschiedenen Kategorien und gab bekannt, dass er die Betriebsleitung nun mit Stolz an seinen langjährigen Kollegen Olaf Drückhammer übergeben könne. Drückhammer wird den Betrieb zukünftig zusammen mit seiner Kollegin Sinja Scollick führen und alles daransetzen, die Erfolgsserie der Käserei fortzuführen.

Startseite
ANZEIGE