1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Borchen
  6. >
  7. Etteln feiert digitalen Jahresauftakt

  8. >

Ortsvorsteher und Verein Etteln-aktiv laden ein zu Neubürgerempfang, Bierverkostung und einer Premiere

Etteln feiert digitalen Jahresauftakt

Etteln

Nach einer geglückten Premiere 2020 mit 250 Teilnehmern im Bürgerhaus Etteln war die zweite Auflage des Jahresauftakts in Etteln eigentlich mit tollen Programmpunkten geplant. Am 29. Januar gibt es jetzt eine digitale Version.

Sonja Möller

Hinter den Kulissen beim digitalen Neujahrsempfang in Etteln: Ortsvorsteher Ulrich Ahle wird hier am 29. Januar zusammen mit Elmar Schäfer die Veranstaltung vom VTK-Studio in Etteln aus moderieren. Foto: Sonja Möller

Die Corona-Pandemie hat den Organisatoren bei der Neuauflage des Jahresauftakts einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ortsvorsteher Ulrich Ahle und der Verein Etteln-aktiv haben sich deshalb etwas Neues überlegt: Statt abzusagen gibt es am Freitag, 29. Januar, eine digitale Version.

Eingeladen sind alle Bürger aus Etteln, aber auch aus den Nachbarorten, „denn es wird an dem Abend viele Höhepunkte geben“, verspricht Ulrich Ahle. Der Jahresauftakt beginnt um 19 Uhr und wird digital aus dem VTK-Studio in Etteln live übertragen.

Doch wie läuft so ein digitaler Jahresempfang eigentlich ab? Ortsvorsteher Ulrich Ahle und Elmar Schäfer vom Verein Etteln-aktiv moderieren aus dem Ettelner VTK-Studio. Von dort wird direkt zu den Teilnehmern übertragen, die sich vorab angemeldet haben. Zum Auftakt geben die Moderatoren einen Überblick über wesentliche Ereignisse in Etteln im vergangenen Jahr. Dazu gehört zum Beispiel die Einführung des Elektro-Dorfautos ettCAR und die Verlegung von Glasfaser im Außenbereich durch die Dorfgemeinschaft.

Einer der Höhepunkte des Abends, der ungefähr bis 22 Uhr angesetzt ist, ist eine digitale Bier- und Limo-Verkostung. „Wir schalten dafür extra Bier-Sommelier Holger Hahn aus München zu“, verrät Ulrich Ahle. Der Experte gibt seine professionelle Meinung ab.

Doch auch die Teilnehmer ihrerseits können die drei Spezialbiere und eine Limo probieren. Dafür haben sich die Veranstalter etwas Besonderes einfallen lassen: „Wer besonders schnell ist und zu den ersten 100 angemeldeten Teilnehmern gehört, bekommt die Getränke für die Verkostung gratis“, sagt Ulrich Ahle. Die Getränkeproben werden kurz vor der Veranstaltung am späten Nachmittag des 29. Januar von den Ettelner Jungschützen an die Sieger-Haushalte verteilt. Doch keine Sorge: Auch alle anderen Teilnehmer haben die Chance, die Getränke zu testen. Die drei Spezialbiere und die Limo können in der Woche vor der Veranstaltung gegen eine Spende von 5 Euro bei Getränke Hammerschmidt im Mühlbachtal abgeholt werden.

Nach dem Grußwort des Borchener Bürgermeisters Uwe Gockel steht der Empfang der Neubürger an. Der im Altenautal eingebettete und gleichzeitig nahe zu Paderborn gelegene Borchener Ortsteil wird zunehmend attraktiver als Wohnort. 2020 sind 100 Personen neu nach Etteln gezogen.

Kurz vor der Veranstaltung erhält jeder Neubürgerhaushalt, der sich angemeldet hat, die Ettelner Begrüßungstasche: „Diese ist prall gefüllt mit Informationen und Spezialitäten aus unserem schönen Ort“, sagt Ulrich Ahle. Vereine und Organisationen aus Etteln stellen sich vor.

Die Band Goodbeats, hier mit Frontmann Thilo Pohlschmidt, tritt in ihrem Konzerttaxi auf. Foto: Sonja Möller

Es gibt auch einen Bericht über den Planungsstand zur Erweiterung des Kindergartens in Etteln. „Diese wurde erforderlich, nachdem im vergangenen Jahr 19 Kinder nicht aufgenommen werden konnten und zudem 2020 so viele Kinder in Etteln geboren wurden, wie seit 30 Jahren nicht mehr“, erläutert Ulrich Ahle.

Den musikalischen Höhepunkt liefert die Band Goodbeats um Frontmann Thilo Pohlschmidt. „Wir geben ein kleines Konzert aus unserem Konzerttaxi“, erzählt Thilo Pohlschmidt. Der Auftritt findet ohne Zuschauer statt und wird direkt zu den Teilnehmern übertragen.

Der dritte Block des Abends beginnt wieder informativ: So gibt es Informationen zu einer geplanten, neuen, intelligenten Ortsnetzverteilstation. „Etteln wurde für dieses zukunftsweisende Digitalisierungsprojekt von Westfalen Weser ausgewählt, da es im gesamten Versorgungsgebiet der Ort mit der höchsten Dichte an privaten Solaranlagen ist“, erläutert der Ortsvorsteher.

Gemeinsam mit dem DRK wird ein neuer Blutspende-Wettbewerb in Etteln vorgestellt. Und die neue digitale Dorf-App wird an dem Abend in Betrieb genommen. „Die Ettelner Dorf-App bietet Kommunikationsmöglichkeiten, einen digitalen Dorfplatz, eine Tauschbörse, den digitalen Kontakt zur Verwaltung und viele weitere hilfreiche Funktionen“, gibt Ulrich Ahle schon einen ersten Einblick.

Statt eines geselligen Zusammenseins zum Abschluss besteht am Ende die Möglichkeit zum digitalen Austausch und zur Diskussion. Eine Anmeldung ist von diesem Samstag an bis zum 26. Januar auf den Internetseiten www.etteln-aktiv.de und www.etteln.de möglich. Anmeldeformulare liegen auch bei der Bäckerei Zacharias aus und können dort ausgefüllt werden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Startseite