1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Borchen
  6. >
  7. Fast 1000 Sportabzeichen

  8. >

Borchener sind besonders aktiv: Hermann Kleine nimmt zum 45. Mal teil

Fast 1000 Sportabzeichen

Borchen (WB). Traditionell lud der Gemeindesportverband Borchen zur Sportabzeichenverleihung in die Sporthalle Gallihöhe ein. Wieder einmal hatten fast 1000 Borchener im vergangenen Jahr das Sportabzeichen abgelegt.

Hans-Dieter Nagel (Dritter von links) und Wolfgang Wahle (Zweiter von rechts) ehren die Jubilare (von links) Christoph Rothmann (40 Mal), Manuel Altmiks als Vertretung für seinen Papa Dietmar, Gisela Brade, Thomas Klüber, Volker Koch (alle 10), Hermann Kleine (45) Marianne Dreier (10), Karin Poguntke, Elke Dröge (beide 15) und Cornelia Baumhögger (20). Foto: Thomas Finke

Erneut dürfte der Gemeindesportverband auf Kreisebene Spitzenreiter sein und auch auf Landesebene dürfte Borchen damit wieder einen der vorderen Plätze einnehmen. Im Showprogramm traten die Flamenco-Gruppe der Volkshochschule Borchen unter der Leitung von Beate Fehn und zwei Mitglieder der Schwertkämpfer des SC Borchen auf.

Neben den zahlreichen Einzelsportabzeichen gab es 39 Familiensportabzeichen zu feiern, darunter auch wieder elf Drei-Generationenfamilien.

Bei den Erwachsenen konnte sich Moderator Christoph Rothmann über 37 Neueinsteiger freuen. Fünf Mal das Erwachsenensportabzeichen schafften Christa Biermann, Silke Lühnen-Schiling, Christiane Meier, Michael Wahl, Thomas Holtmann, Frank Borgolte, Robin Wulfes, Stefan Lücking, Guido Buthe, Johannes Renneke, Ralf Meier, Jan Sauerwald, Stephan Zernke, Ulrike Scholtyssek und Alexandra Kühler. Genau doppelt so viele Sportabzeichen konnten Gisela Brade, Marianne Dreier, Thomas Krois, Thomas Klüber, Wilfried Lottig, Volker Koch und Dietmar Altmiks ablegen. Für 15 Sportabzeichen konnten Karin Poguntke und Elke Dröge geehrt werden. Cornelia Baumhögger schaffte es zum 20. Mal. Christoph Rothmann als einer der Macher des Sportabzeichens bewies, dass er selbst mit gutem Beispiel voran geht – er legte das Sportabzeichen zum 40. Mal ab.

Seltene Auszeichnung

Die höchste Ehrung des vergangenen Jahres ging an einen der ersten Leichtathleten des SC Borchen: Hermann Kleine. Er legte im vergangenen Jahr zum 45. Mal die Bedingungen des Deutschen Sportabzeichens ab. Dazu gab es neben dem Sportabzeichen noch ein Präsent des Gemeindesportverbandes Borchen.

Auch im Jugendbereich gab es tolle Jubiläen zu feiern. Milena Pasel und Luis Striewe schafften das Jugendabzeichen zum elften Mal. Diese Seltenheit kam dadurch zustande, dass sie schon vor dem eigentlichen Startalter das Sportabzeichen abgelegt hatten. Für zehn abgelegte Sportabzeichen wurden Sina Koppert, Johannes Kappes, Jenna Thiele, Luisa Schulz, Diana Altmiks und Tim Weise geehrt.

Borchens Gemeindesportverbandsvorsitzender Hans-Dieter Nagel dankte im Rahmen der Sportabzeichenverleihung natürlich auch den fleißigen Helfern. Hier sind zu erwähnen: Ferdi Kauer, Ilona Waltemate, Birgitt und Ralf Jagiella, Karin Poguntke, Benedikt und Britta Bartoldus, Verena Krois, Frank Hünefeld, Kai-Uwe Heinemann Tanja Striewe, Jutta Hopp, Christian Raulf, Wolfgang Wahle, Christoph und Iris Rothmann. Zum ersten Mal dabei als Helfer ist auch Jasem Alhammed, der vor einigen Jahren als Geflüchteter nach Deutschland kam und sich seitdem als Übungsleiter und Sportabzeichenprüfer engagiert, um auf diese Art und Weise etwas zurück zu geben.

Auch Bürgermeister Reiner Allerdissen danke in seinem Grußwort neben den fleißigen Sportlerinnen und Sportlern vor allem den engagierten Helferinnen und Helfern. Er ist wie jedes Jahr schon gespannt auf das Abschneiden der Borchenerinnen und Borchener auf Landesebene.

Startseite