1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Borchen
  6. >
  7. Geldautomat in Nordborchen gesprengt: Tatfahrzeug nach Monaten sichergestellt

  8. >

Geldautomatensprengung in Borchen

Geldautomat in Nordborchen gesprengt: Tatfahrzeug nach Monaten sichergestellt

Borchen/Osnabrück

Nach der Sprengung eines Geldautomaten in der Sparkassen-Filiale in Nordborchen im Februar waren die Täter mit einem Audi Kombi mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Galli-Höhe geflohen. Jetzt könnte den Ermittlern der entscheidende Schritt zur Ergreifung der Täter gelungen sein.

Bei der Sprengung eines Sparkassen-Geldautomaten in Nordborchen haben die Täter im Februar ein Trümmerfeld hinterlassen. Foto: Jörn Hannemann/Archiv

Auf Anfrage dieser Zeitung teilte die Polizei Osnabrück mit, dass unter den 13 Festgenommenen im Zuge der Ermittlungen von Automatensprengungen in verschiedenen Städten Personen sind, die auch bei der Tat in Borchen eine Rolle gespielt haben sollen. „Es gibt Verdachtsmomente, die den Schluss zulassen, dass unter den Festgenommenen Personen sind, die an der Tat in Borchen beteiligt waren“, sagte Hauptkommissar Marco Ellermann. Er ist Sprecher der Polizeidirektion Osnabrück. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen. Die Verdachtsmomente müssten noch konkretisiert werden.

Das Tatfahrzeug in Borchen, der Audi Kombi, ist nach einer Geldautomatensprengung in Melle gestoppt und sichergestellt worden. „Es ist verifiziert, dass es sich hierbei um das Tatfahrzeug aus Borchen handelt, es aber auch bei anderen Taten im Einsatz war“, erläuterte Marco Ellermann. Bei der Sicherstellung und Untersuchung seien weitere Spuren gefunden worden. Wer von den 13 Festgenommenen im Zusammenhang mit der Sprengung in Borchen steht, sollen die weiteren Ermittlungen zeigen.

Startseite
ANZEIGE