1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Borchen
  6. >
  7. Moderne Schatzsuche mit QR-Codes

  8. >

Leichtathletikabteilung des SC Borchen entwickelt Bewegungsangebot mit Rätselspaß für die ganze Familie

Moderne Schatzsuche mit QR-Codes

Borchen (WB/som)

Damit die 800 Mitglieder der Leichtathletikabteilung des SC Borchen auch im Lockdown und ohne sportliches Angebot von Vereinsseite in Bewegung bleiben, hat sich der Vorstand etwas einfallen lassen: eine QR-Code-Schatzsuche, bei der jeder noch bis einschließlich 2. Januar mitmachen kann.

wn

Benedikt Bartoldus, Vorsitzender der Leichtathletik-Abteilung des SC Borchen, hier mit Tochter Johanna (6), lädt zur modernen Schnitzeljagd ein.

Alles, was die Teilnehmer brauchen, ist ein internetfähiges Smartphone mit QR-Scanner und ein Notizzettel mit Stift.

Ausgangspunkt der Schatzsuche ist die Sportanlage Hessenberg. Im Schaukasten hängen zwei QR-Codes, die die Teilnehmer zum nächsten Versteck führen. Es gibt zwei Strecken, eine durch Kirchborchen und eine durch Nordborchen. Nach Einscannen des Codes werden unterschiedliche Fragen gestellt, die zu einem oder mehreren Lösungsbuchstaben führen. Sind am Ende alle Fragen richtig beantwortet, lässt sich aus den Buchstaben ein Lösungswort zusammensetzen. Wer wissen will, ob er das richtige Lösungswort gefunden hat, schickt eine E-Mail an vorstand@scb-la.de. Mitglieder der Leichtathletikabteilung bekommen für die Abgabe der richtigen Lösung eine kleine Über­raschung.

Die Idee zur QR-Schatzsuche ist durch den Landessportbund und seine Aktion #trotzdemsport entstanden, erzählt Benedikt Bartoldus: „Wir haben uns beworben und Zuschläge für verschiedene Aktionen bekommen. So konnten wir vor Weihnachten 120 Adventstüten verteilen. Ab dem 3. Januar stellen wir zwei weitere Bewegungsanreize für unsere Mitglieder zur Verfügung“, erzählt der Vorsitzende der Leichtathletikabteilung.

An der Schatzsuche via QR-Code können sich auch Nichtmitglieder beteiligen. Beide Strecken sind ungefähr fünf Kilometer lang und dauern jeweils eineinhalb Stunden. Da teilweise vielbefahrene Straßen überquert werden müssen, empfiehlt der Vorstand, dass Eltern ihre Kinder begleiten und Fußüberwege genutzt werden. Die Aktion soll ja auch ein Bewegungsanreiz für die ganze Familie sein. Und ganz nebenbei lernen die Schatzsucher dabei die beiden Borchener Ortsteile kennen.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Leichtathletikabteilung.

Startseite
ANZEIGE