1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Borchen
  6. >
  7. Schwere Brandstiftung in Nordborchen: mutmaßlicher Täter auf Fahndungsfoto

  8. >

Versicherer setzt 5000 Euro Belohnung aus

Schwere Brandstiftung in Nordborchen: mutmaßlicher Täter auf Fahndungsfoto

Borchen

Nach den Brandstiftungen in einem Mehrfamilienhaus am Hellhof in Nordborchen hat die Polizei ein Fahndungsfoto veröffentlicht, das den mutmaßlichen Täter zeigt. Zudem ist eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro ausgesetzt worden.

Die Polizei fragt: „Wer kann Angaben zu der Person auf dem E-Scooter machen?“ Das Fahndungsfoto zeigt den Tatverdächtigen nach den Brandlegungen auf der Florianstraße in Fahrtrichtung Wegelange. Foto: Polizei

Wie berichtet, legte am Dienstag vergangener Woche (29. März) ein unbekannter Täter zur Mittagszeit an mehreren Stellen Brände in einem kürzlich fertiggestellten Mehrfamilienhaus, das teils schon bezogen war. Durch die Tat entstand erheblicher Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Laut Zeugenaussagen entfernte sich eine Person auf einem E-Scooter vom Brandort. Bei den Ermittlungen der Kripo wurde eine Videoaufnahme gesichert, die diesen Scooterfahrer zeigt. Die Kripo geht davon aus, dass es sich um den Tatverdächtigen handelt: „Dieser muss sich gewisse Zeit im Haus aufgehalten haben. Er kam gegen 11.45 Uhr aus dem Haus und fuhr mit dem in der Nachbarschaft abgestellten Roller davon. Da der Brandstifter zur Tatbegehung entsprechendes Material mitgebracht haben muss, ist davon auszugehen, dass er auf der Anfahrt zum Objekt irgendein Behältnis mitführte“, führt die Polizei in einer Mitteilung von Mittwochmittag aus. Das Fahndungsfoto zeigt den Tatverdächtigen nach den Brandlegungen auf der Florianstraße in Fahrtrichtung Wegelange.

Der Verdächtige soll 20 bis 30 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß und schlank sein. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Jacke, eine blaue Jeans, eine helle Mütze und eine dunkle Mund/Nase-Bedeckung. Das Foto ist im Fahndungsportal der Polizei NRW zu sehen.

Die Polizei fragt: „Wer kann Angaben zu der Person auf dem E-Scooter machen?“ Neben der ermittelnden Polizei ist den Angaben zufolge auch der Versicherer daran interessiert, den oder die Täter zu ermitteln. Aus diesem Grund setzt der Versicherer eine Belohnung von 5000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung und rechtskräftigen Verurteilung des Täters bzw. der Täter führen.

In den vergangenen Jahren war es in Nordborchen immer zu Brandstiftungen gekommen – Schuppen, Carports und Fahrzeuge standen in Flammen.

Die Feuerwehr war am 29. März mit rund 40 Einsatzkräften am Hellhof in Nordborchen. Foto: Freiwillige Feuerwehr Borchen
Startseite
ANZEIGE