1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Borchen
  6. >
  7. Verletzter bei Glätteunfall nahe Borchen

  8. >

Laut Polizei war der Wagen nicht vorschriftsmäßig bereift

Verletzter bei Glätteunfall nahe Borchen

Borchen

Der Wintereinbruch am vergangenen Wochenende ist auf den Straßen im Kreis Paderborn ohne schwerwiegende Folgen geblieben – einen Unfall mit einem Leichtverletzten hat es aber gegeben:  Auf der K1, zwischen Lichtenau-Ebbinghausen und Borchen-Dörenhagen, ist ein 32-jähriger Mann am Samstag (19. November) mit seinem Wagen von der glatten Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Das stark beschädigte Auto auf der K1. Foto: Freiwillige Feuerwehr Borchen

Den weiteren Angaben der Polizei zufolge war der 32-Jährige gegen 9.45 Uhr mit einem Peugeot-Kleinwagen auf der K1, der Ebbinghausener Straße, in Richtung Borchen-Dörenhagen unterwegs. Auf dem schneeglatten Untergrund brach das Fahrzeugheck aus und der Wagen kam nach rechts von der Straße ab. Der Peugeot prallte frontal gegen einen Baum und wurde auf die Straße zurückgeschleudert. Mit starkem Frontschaden kam das Auto zum Stillstand. Der leicht verletzte Fahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die eingesetzten Polizeibeamten stellten bei der Unfallaufnahme fest, dass der Peugeot auf den Vorderachsen mit Winterreifen ausgerüstet war, allerdings auf einer Seite die vorgeschriebene Laufrichtung nicht passte. Auf den Hinterachsen waren Sommerreifen montiert.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass laut Straßenverkehrsordnung bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eisglätte oder Reifglätte nur gefahren werden darf, wenn alle Räder mit entsprechenden Ganzjahres- oder Winterreifen ausgestattet sind, die mit dem Alpine-Symbol (Bergpiktogramm mit Schneeflocke) gekennzeichnet sind. In einer Übergangsphase bis zum 30. September 2024 dürfen noch Reifen mit dem M+S Symbol genutzt werden, sofern diese nicht nach dem 31. Dezember 2017 hergestellt wurden. Autos mit Sommerreifen dürfen bei winterlichen Straßenverhältnissen nicht gefahren werden.

Startseite
ANZEIGE