1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Borchen
  6. >
  7. Viele Infos für Helfer und Geflüchtete in Borchen

  8. >

Ukraine: Flüchtlingshilfe informiert auf ihrer Internetseite

Viele Infos für Helfer und Geflüchtete in Borchen

Borchen

Die Flüchtlingshilfe Borchen (Flübo) hat ihre Internetseite www.fluebo.de mit vielen Informationen für Ukraine-Flüchtlinge und Helfer aufgefüllt. Damit möchte der Verein auf die seit einigen Wochen mehr als 300 ukrainischen Kriegsflüchtlinge, die mittlerweile in Borchen angekommen sind, reagieren.

Im Flübo-Treff findet ein niederschwelliger Deutschkursus statt, der bei den Schülern beliebt ist. Foto: Flüchtlingshilfe Borchen

„Viele sind schnell und gut erstversorgt worden wie zum Beispiel in Schloss Hamborn und in vielen Familien der Baptistengemeinde“, sagt Kall Lüke vom Vorstand der Flübo. Vieles von dem, was für ein Leben in Deutschland wichtig sei, sei Geflüchteten und Helfern unklar.

Unter www.fluebo.de hat der Verein Tipps für die private Aufnahme von vor dem Krieg geflüchteten Ukrainern zusammengestellt. Fragen nach dem Aufenthaltsrecht und dem Anspruch auf Sozialleistungen werden beantwortet. Und es gibt ein Portal, auf dem Sachspenden angeboten und nachgefragt werden können. Auch das Beratungsangebot der Flübo und anderer Organisationen wird vorgestellt.

„Angesichts der großen Zahl der bei uns ankommenden Flüchtlinge würden wir uns über weitere Paten und Unterstützer freuen. Dabei geht es in erster Linie um eine einfache Begleitung und kleine Unterstützungsleistungen im Alltag“, sagt Kalle Lüke. Eine sprachliche Verständigung sei mit vielen der hier lebenden Geflüchteten gut möglich. Wer Interesse hat, kann sich per E-Mail an fluebo@gmx.de oder bei Gisela Kriener unter Telefon 0176/20070867 melden.

Startseite
ANZEIGE