1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Borchen
  6. >
  7. Zuhören gegen Einsamkeit

  8. >

Sozialraumberatung Borchen ist weiterhin per Telefon erreichbar

Zuhören gegen Einsamkeit

Borchen

Seit Wochen steigt die Zahl der Corona-Infizierten drastisch an. Vor allem ältere Menschen sind besonders gefährdet für einen schweren Verlauf der Krankheit. Sie haben ein erhöhtes Risiko für eine schwerwiegende Covid-19-Erkrankung.

wn

Sozialpädagogin Alla Klimenko vom Caritasverband Paderborn berät ratsuchende ältere Menschen und deren Angehörige bei der Sozialraumberatung Borchen. Während des Lockdowns steht sie als Ansprechpartnerin am Telefon zur Verfügung. Foto: Caritas Paderborn

Die aufgrund der Corona-Pandemie verhängten Kontaktverbote können insbesondere bei älteren Menschen zu Einsamkeit führen, weiß Sozialpädagogin Alla Klimenko. Sie führt in Borchen die Sozialraumberatung durch. Oma darf den Enkel nicht sehen, die Kinder ihre Eltern im Pflegeheim nicht besuchen. Das Risiko für Depressionen steigt nicht nur bei den älteren Menschen, sondern auch bei ihren Angehörigen. Die Folgen sind Gefühle von Einsamkeit, Angst und Unsicherheit.

Die soziale Isolation führt zu diesem Gefühl: „Ich brauche jemanden zum Reden!“ Da das in Zeiten von Corona persönlich oft nicht möglich ist, kann das Telefon als Kommunikationsmittel helfen. Doch manchen Menschen fehlen die Gesprächspartner.

Regelmäßige Telefon-Besuche könnten dazu beitragen, Kontakt zur Außenwelt zu halten, ist Alla Klimenko überzeugt. Reden helfe – und das müsse nicht immer ein naher Angehöriger sein. Manchmal sei es sogar leichter, einem Fremden das Herz auszuschütten.

Die Sozialraumberatung Borchen bietet daher unter Telefon 05251/3888151 immer dienstags von 9 bis 12 Uhr zu den Sprechzeiten und unter der Handynummer 01516/2359772 außerhalb der Sprechzeiten für ratsuchende ältere und/ oder pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige ein offenes Ohr.

Die Sozialpädagogin Alla Klimenko vom Caritasverband Paderborn gibt dabei unter anderem auch Auskunft über mögliche Unterstützung und vermittelt alltagsunterstützende Hilfen. Hierzu gehören Mahlzeitendienste, hauswirtschaftliche Unterstützung, Entlastungs- und Betreuungsdienste. Sie ist Ansprechpartnerin für pflegende Angehörige, die Entlastung suchen, und für Menschen, die unter Problemen leiden oder einsam sind. Die Sozialraumberaterin wird in Abstimmung mit den vorhandenen Angeboten auch ehrenamtliche Hilfen vermitteln.

Startseite
ANZEIGE