1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bueren
  6. >
  7. 18-Jähriger tot aufgefunden

  8. >

Schüler aus Brenken war seit Dienstagabend vermisst

18-Jähriger tot aufgefunden

Brenken (WB). Die Polizei hat am späten Donnerstagabend in einem Waldstück die Leiche des vermissten 18-Jährigen aus Brenken entdeckt. Der Schüler war seit Dienstagabend vermisst. Die Ermittlungen dauern an.

Eine Einsatzhundertschaft der Polizei hat Donnerstag in einem Waldstück nahe der Ortschaft Brenken nach dem seit Dienstagabend vermissten 18-jährigen Schüler gesucht und ihn am späten Abend tot aufgefunden. Foto: Jörn Hannemann

Die Polizei suchte seit Mittwoch intensiv nach dem jungen Mann. Gestern Abend hat eine Einsatzhundertschaft der Polizei aus Bochum ein Waldstück in der Nähe von Brenken durchkämmt. Der junge Mann hatte nach Angaben der Paderborner Polizei am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr das Haus seiner Mutter verlassen, um einen Freund in Brenken zu besuchen. Dort ist der 18-Jährige aber nicht angekommen. Die Mutter hatte ihren Sohn am Mittwoch bei der Polizei als vermisst gemeldet. Die Polizei entschloss sich dazu, ihre am Mittwoch begonnene Suche am Donnerstag zu intensivieren. »Eine Selbstgefährdung kann zurzeit nicht ausgeschlossen werden«, teilte Polizeisprecher Michael Biermann mit.

Rund um Brenken hatten bereits am Mittwochnachmittag die ersten Suchmaßnahmen der Polizei begonnen. Polizisten suchten in dem Almedorf nach Hinweisen auf den 18-Jährigen. An der Suche hatten sich schnell auch Freunde, Bekannte, Mitglieder seines Sportvereins SV Blau-Weiß Brenken sowie die örtliche Feuerwehr beteiligt. Gesucht wurde am Mittwochabend bis zum Einbruch der Dunkelheit. Dabei hatte die Polizei auch einen Hubschrauber, der über Brenken kreiste, sowie Mantrailer-Diensthunde eingesetzt, die Suchaktion am Abend dann aber wegen der Dunkelheit abbrechen müssen. Am Donnerstag hat die Polizei die Suche nach dem Schüler fortgesetzt und ein Waldgebiet in der Nähe von Brenken durchkämmt. Aufgrund aktueller Erkenntnisse hatte die Paderborner Polizei deswegen die Einsatzhundertschaft angefordert.

Startseite