1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bueren
  6. >
  7. Betreuung wird ausgeweitet

  8. >

Stadt Büren stockt Sozialarbeit an Grundschulen auf

Betreuung wird ausgeweitet

Büren

Die Betreuung an den Grundschulen wird in Büren ausgeweitet. Den Antrag zur Aufstockung der Schulsozialarbeit um eine halbe Stelle hat der Rat genehmigt. Das hat jetzt die Stadtverwaltung mitgeteilt. „Gerade in dieser Zeit mit erhöhten Anforderungen an den zwischenmenschlichen Umgang ist Betreuung im Grundschulalter von großer Bedeutung. Die Verwaltung ist sehr zufrieden, dieses Angebot jetzt umsetzen zu können“, so Bürgermeister Burkhard Schwuchow.

wn

Die Jugendpflege in Büren erweitert die Sozialarbeit an den Grundschulen: Anja Schwamborn und Kornelia Niggemeier-Buthe. Foto:

Anja Schwamborn, 2013 als erste Schulsozialarbeiterin für Grundschulen im Kreis in Büren gestartet, weitet ihre Arbeit auf eine Vollzeitstelle aus. Neben der bisher schon geleisteten Arbeit an den verschiedenen Standorten von Montag bis Freitag hat sie nun Möglichkeiten für weitere Projekte am Nachmittag.

Unterstützt wird sie künftig von Kornelia Niggemeier-Buthe. Sie ist seit vielen Jahren für die Stadt Büren als Sozialarbeiterin tätig. Seit 2015 ist sie an der Gesamtschule als Schulsozialarbeiterin aktiv. Das neue Konzept sieht vor, dass Kornelia Niggemeier-Buthe, die insgesamt mit neun Stunden an den Grundschulen eingeteilt ist, montags am Vormittag und freitags die Arbeit von Anja Schwamborn unterstützt und fortsetzt.

„Kinder brauchen Unterstützung auf allen Ebenen. Mit der Stellenaufstockung tun sich sowohl für die Kinder, Eltern und Lehrer als auch für unsere Schulsozialarbeiterinnen neue Möglichkeiten zur Förderung der jungen Menschen auf,“ freut sich Jan Hoffmeister, Leiter der Jugendpflege der Stadt Büren, über die neue Entwicklung an den sechs Grundschulstandorten im Stadtgebiet.

Startseite