1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bueren
  6. >
  7. Drei Schwerverletzte bei Unfall auf der A 44

  8. >

Anschlussstelle Büren: Pkw eines 49-Jährigen aus Recklinghausen kommt auf nasser Fahrbahn ins Schleudern

Drei Schwerverletzte bei Unfall auf der A 44

Büren (WB). An der Anschlussstelle Büren hat ein Pkw-Fahrer am Sonntag die Kontrolle über seinen Ford Focus verloren. Er kollidierte mit einem weiteren Pkw. Bei dem Unfall sind nach Angaben der Polizei drei Personen schwer verletzt worden.

Der Fahrer des Ford Focus hat auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren – und kollidierte unter anderem mit einem BMW. Foto: Frederic Fächner

Gegen 20 Uhr fuhr ein 49-jähriger Recklinghausener an der Anschlussstelle Büren auf die A44 in Richtung Dortmund. Zu Beginn der Einfädelungsspur ist der Fordfahrer auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten. Er prallte gegen die Mittelschutzplanke und kollidierte auf dem linken Fahrstreifen mit einem 5er BMW. Durch die Kollision schleuderte der Fordfahrer gegen die Seitenschutzplanke und kam auf dem Seitenstreifen entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen.

Der 49-jährige Fordfahrer, der 40-jährige BMW-Fahrer aus Ratingen sowie seine 51-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Rettungskräfte brachten die drei Personen in nahegelegene Krankenhäuser.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Unfallaufnahme und Reinigungsarbeiten blieb die Fahrbahn für anderthalb Stunden gesperrt. Es bildete sich ein Rückstau von etwa zwei Kilometern.

Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf etwa 29.200 Euro.

Startseite