1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bueren
  6. >
  7. Endlich geht es wieder los

  8. >

Jugendtreffs im Stadtgebiet Büren nehmen Betrieb auf

Endlich geht es wieder los

Büren (WB/han). Der Treffpunkt 34 in der Kernstadt hat bereits den Anfang gemacht. Jetzt nehmen auch die Jugendtreffs in den Ortsteilen Wewelsburg und Steinhausen wieder ihren Betrieb auf. Allerdings gibt es in Corona-Zeiten einiges zu beachten.

Nina Harmuth, Treffhund Paula, Carolin Klute und Jan Hoffmeister freuen sich, dass in die Jugendtreffs der Stadt Büren wieder Leben einzieht. Zum Corona-Schutz müssen Regeln beachtet werden. Foto:

Das Team der Bürener Jugendpflege hat direkt nach der Bekanntgabe, dass die Corona-Schutzmaßnahmen gelockert werden, alles vorbereitet. Die Sicherheit und der bestmögliche Schutz für die Kinder und Jugendlichen stehen natürlich auch weiterhin im Vordergrund. „Gemeinsam mit der Stadt haben wir ein Schutz- und Hygienekonzept erstellt, an das wir uns auch strengstens halten werden“, sagt Mitarbeiter Jan Hoffmeister. „Natürlich müssen wir uns alle, Kinder, Jugendliche, Eltern und Mitarbeiter, erst an den neuen Treffalltag gewöhnen, doch am Ende sind wir alle froh, dass wir unsere Besucher wieder willkommen heißen dürfen“, meint er.

Geänderte Öffnungszeiten

Neben dem kontrollierten Einlass und dem Einlass nur einer begrenzten Anzahl an Kindern und Jugendlichen, gehört zum Konzept unter anderem auch das Tragen eines Mund-und-Nasenschutzes innerhalb der Einrichtung. Auch gibt es eine kleine Änderung bei den Öffnungszeiten. So ist der Montag im Treffpunkt 34 in der Kernstadt künftig ein Tag der Gruppenangebote. So wird von 15 bis 18 Uhr der „Active-Monday“, der bereits virtuell seit den Anfängen der Corona-Zeit angeboten wird, für eine bestimmte Anzahl an Teilnehmern fortgesetzt. Hier gilt: Wer zuerst kommt, darf dabei sein.

Außerdem findet der Nähtreff von 16.30 bis 18.30 Uhr am Montag statt. An den anderen Wochentagen ändert sich das Programm nicht. Wie gehabt ist der Dienstag den Kindern im Grundschulalter vorbehalten. Dann dürfen sie von 14.30 bis 18.30 Uhr den Kindertreff besuchen. Mittwoch und Donnerstag hat das Haus für die Jugendlichen von 15 bis 20 Uhr geöffnet, freitags von 15 bis 21 Uhr. Parallel findet am Freitag der Mädchentreff von 15 Uhr bis 18 Uhr statt.

HoT Wewelsburg startet mit dem Kindertreff

In der neuen Woche zieht auch in die Außenstelle in Wewelsburg wieder Leben ein. Das HoT Wewelsburg startet am Mittwoch, 20. Mai, mit dem Kindertreff. Von 14.30 bis 18.30 Uhr stehen die Türen der Einrichtung Kindern im Grundschulalter offen. Auch der Jugendtreff am Donnerstag findet wieder zu den gewohnten Zeiten von 15 Uhr bis 20 Uhr statt.

JuSt in Steinhausen öffnet am 26. Mai wieder

Das JuSt in Steinhausen ist eine Woche später an der Reihe. Ab dem 26. Mai ist der Treff dienstags von 15 bis 18 Uhr für Kinder, und freitags von 15 Uhr bis 20 Uhr für Jugendliche geöffnet.

Wie bei der Haupteinrichtung in Büren, müssen auch bei den Zweigstellen in Wewelsburg und Steinhausen Hygienestandards und Regeln eingehalten werden. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Homepage (www.jugendpflege-bueren.de), per Mail (info@jugendpflege-bueren.de) oder per unter 02951/9375742.

Offene Sprechstunden

Ebenfalls wieder anbieten kann die Jugendpflege Büren die offenen Sprechstunden der städtischen Beratung zum Bildungs- und Teilhabepaket. Conny Niggemeier-Buthe ist dienstags von 8.30 bis 10 Uhr und donnerstags von 16.30 bis 18 Uhr zu sprechen. Die Besucher der Sprechstunden müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und werden namentlich erfasst. Die nächste Beratung zum Bildungs- und Teilhabepaket ist am Dienstag, 19. Mai, im Jugendzentrum „Treffpunkt 34“, Bahnhofstraße 34. Eine Beratung ist auch unter 02951/5735 und per Mail an niggemeier-buthe@jugendpflege-bueren.de möglich.

Startseite