1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bueren
  6. >
  7. Feuer am Flughafen Paderborn/Lippstadt

  8. >

Vier Autos auf dem Parkplatz schwer beschädigt – Technischer Defekt vermutet

Feuer am Flughafen Paderborn/Lippstadt

Büren (WB). Die ungetrübte Freude auf den Abflug währte für einen 38-jährigen Urlauber am frühen Morgen am Flughafen Paderborn/Lippstadt ganze 30 Minuten. Aus bislang nicht geklärten Gründen fing sein Fahrzeug Feuer. Vermutet wird ein technischer Defekt. Der Gesamtschaden wird auf 27.000 Euro geschätzt.

Vier Autos sind auf dem Parkplatz des Paderborner Flughafens bei einem Feuer schwer beschädigt worden. Der Schaden wird auf 27.000 Euro beziffert. Foto: Reiling/Kreisfeuerwehrzentrale

Gegen 6.40 Uhr ging bei der Kreisleitstelle Paderborn der Notruf ein, dass direkt vor dem Paragon-Parkhaus meterhohe Flammen zu sehen seien. Was genau brennt, konnte der Anrufer nicht sagen. Daraufhin alarmierte die Leitstelle die Flughafenfeuerwehr, die Löschzuge 1 und 3 der Feuerwehr Büren, das Löschfahrzeug der Kreisfeuerwehrzentrale, die Leitung der Feuerwehr Büren, einen RTW und die Polizei.

Bei Eintreffen der Löschfahrzeuge des Flughafens und der Kreisfeuerwehrzentrale stand der Motorraum eines Renaults abseits gelegen von dem Paragon-Parkhaus in Brand. Um das Fahrzeug herum waren weitere Fahrzeuge abgestellt.

Trotz sofort eingeleiteter Löschmaßnahmen konnte die Beschädigung der benachbarten Fahrzeuge nicht verhindert werden, berichtet die Pressestelle der Kreisverwaltung am Freitag. An dem brennenden Auto entstand Totalschaden. Drei weitere Fahrzeuge wurden durch die Hitzeeinwirkung zum Teil erheblich beschädigt.

Der Einsatz der Löschzüge der Feuerwehr Büren war nicht mehr erforderlich. Kleiner Trost für den Autobesitzer: Nach Rücksprache mit der Polizei und der Feuerwehr konnte er zumindest seinen Urlaub antreten.

Startseite