1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bueren
  6. >
  7. Gesamtschule Büren evakuiert: Handgranate ist Attrappe

  8. >

Fünftklässler bringt verdächtigen Gegenstand mit zum Unterricht – mit Video

Gesamtschule Büren evakuiert: Handgranate ist Attrappe

Büren (WB/mba). Die Handgranate, die ein Schüler am Mittwochmorgen mit zum Unterricht in die Gesamtschule Büren gebracht hatte, hat sich als eine täuschend echt aussehende Attrappe entpuppt. Die Gesamtschule war am Mittwochmorgen evakuiert worden, nachdem ein Lehrer die Schulleitung informiert hatte, die die Räumung mit Hilfe des Feueralarms und einer Durchsage veranlasste.

Entwarnung an der Gesamtschule Büren: Die vermeintliche Handgranate, die ein Schüler mitgebracht hatte, entpuppte sich als Attrappe. Foto: Matthias Band

Ein Lehrer hatte um kurz nach 9 Uhr beobachtet, wie der Schüler den verdächtigen Gegenstand einem Klassenkameraden gezeigt hatte. Er beendete den Unterricht. Der Gegenstand blieb in dem Klassenraum im ersten Obergeschoss der Schule. Nach Angaben der Polizei habe der Fünftklässler ausgesagt, er habe den verdächtigen Gegenstand schon vor längerer Zeit gefunden. Woher er genau stammt ist, ist unklar.

Alle 852 Schüler und Lehrer wurden vorsichtshalber in Sicherheit gebracht, das Gelände weiträumig abgesperrt. Auch die benachbarte Josef-Grundschule wurde vorsichtshalber evakuiert. Die Schüler wurden von den Lehrern sowie von Mitarbeitern der Stadt und vom Betreuungsteam des Kreises Paderborn versorgt. Es gab Getränke und auch Obst wurde besorgt.

Ein Entschärferteam des Landeskriminalamtes gab gegen 12.30 Uhr Entwarnung. Die Experten stellten fest, dass es sich bei der vermeintlichen Handgranate um eine Attrappe handelte. Nach Angaben der Polizei seien jedoch auch Originalteile verbaut worden. Deswegen sei die Ungefährlichkeit des Gegenstands erst nach genauerer Untersuchung festgestellt worden.

Als sich die Lage wieder beruhigt hatte, wurden alle Schüler wieder in die beiden Schulgebäude zurückgeführt. Der Unterricht an der Gesamtschule soll am morgigen Donnerstag normal stattfinden, sagte Schulleiterin Clarissa Rehmann. Das Geschehen soll allerdings gemeinsam mit den Schülern aufgearbeitet werden.

Startseite
ANZEIGE