1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Büren
  6. >
  7. Neuer Bücherbus nimmt in Büren Fahrt auf

  8. >

Kreis Paderborn, Förderverein und Sponsoren tragen 500.000 Euro zusammen

Neuer Bücherbus nimmt in Büren Fahrt auf

Büren

Wer ab sofort die Lindenstraße in Büren passiert, der schaut vermutlich zweimal hin. Denn ein neues Gefährt steht vor der Hausnummer 12 – nicht zu übersehen: Der brandneue Bücherbus des Kreises Paderborn ist eingetroffen.

Glücklich beim Anblick des neuen Bücherbusses sind (von links) Landrat Christoph Rüther, Carolin Voß, Nina Gilbert, Franziska Goseberg und Andy Schulte (Fenster) vom Bücherbus-Team, Heinz-Josef Struckmeier, Leiter der Kreisfahrbücherei, und Friedhelm Hüwel, Vorsitzender des Fördervereins „Der Bücherbus“. Foto: Diana Ramme/Kreiskulturamt

Ein emotionaler Moment für das vierköpfige Team rund um die rollende Bibliothek und den Leiter der Kreisfahrbücherei Heinz-Josef Struckmeier: Rund neun Monate haben sie seit dem Festziehen der ersten Schrauben auf den Nachfolger gewartet und hingefiebert. Das Ergebnis bringt nicht nur optisch neuen Schwung, sondern hat viele weitere Vorteile für die Bücherfreunde im Kreis an Bord.

„Ihren Job können Mitarbeitende dann erfolgreich und zur Zufriedenheit der Bürger erfüllen, wenn die Infrastruktur und die Gegebenheiten passen und auf aktuellstem Stand sind“, betont Landrat Christoph Rüther. Den neuen Bus können ab sofort auch gehbehinderte und Menschen mit Einschränkungen oder Eltern mit Kinderwagen und Buggy problemlos besuchen. Ein eingebauter Lift verhilft zum barrierefreien Lesespaß für alle. Mehr Regalmeter verschaffen Platz, um zukünftig noch mehr Medien – von Büchern und Zeitschriften über Spiele, Hörbücher und CDs – an die Orte im Kreis zu transportieren, die über keine eigene Bibliothek verfügen. Liebevolle Details sorgen dafür, dass Leserinnen und Leser jeden Alters gerne im neuen Bus stöbern werden.

CD-Regale mit Beleuchtung

So verfügen die CD-Regale nun über eine eigene Beleuchtung – dies erleichtert älteren Besucherinnen und Besuchern das Lesen der Titel und Beschriftungen. Auf Kinderhöhe finden sich neue Möglichkeiten zum Entdecken und Stöbern. Eine Bank lädt zum gemütlichen Sitzen und Lesen der ersten Seiten ein. Besonders freut sich das Team des Bücherbusses auch über die neuen Möglichkeiten, den Bus zu verdunkeln, und einen Flachbildschirm. „Mit unserem Bilderbuchkino und Vorlesestunden wecken wir die Leselust und Phantasie unserer kleinen Besucher. Durch die neuen technischen Möglichkeiten werden diese Angebote nun noch mehr zum Ereignis“, sagt Heinz-Josef Struckmeier.

Stolze 27 Jahre alt ist der bisherige Bus. „Jetzt darf er seinen wohlverdienten Ruhestand antreten“, so Rüther. 2013 erwarb ihn der Kreis Paderborn von der Stadt München, damals war er bereits 18 Jahre lang als Bücherbus auf der Straße unterwegs.

Nach einer europaweiten Ausschreibung wurde der neue Bücherbus im finnischen Kausala gebaut und von dort per Fähre nach Travemünde überführt. Er ist der vierte Bus in der Geschichte der Kreisfahrbücherei Paderborn, jedoch das erste Neufahrzeug. Zu den Kosten von rund 500.000 Euro steuert der Förderverein „Der Bücherbus“ aus eingeworbenen Spenden 60.000 Euro dazu. Den Rest zahlt der Kreis Paderborn aus in den vergangenen Jahren angesparten Geldern. Insgesamt hat die Kreisfahrbücherei seit ihrer Gründung im Jahre 1971 fast 8000 Ausleihfahrten unternommen.

„Wir investieren in die Zukunft“

„Es war kein einfacher Weg, aber gemeinsam mit Politik, Verwaltung und dem Förderverein ‚Der Bücherbus‘ sind wir ihn gegangen“, betont Heinz-Josef Struckmeier, Leiter der Kreisfahrbücherei. „Wir investieren damit in die Zukunft unserer Kinder und tragen dazu bei, das Leben in unseren Dörfern attraktiv zu gestalten“, ergänzt der Landrat. Beide richten einen großen Dank auch an die zahlreichen Sponsoren, die mit großen und kleinen Summen ebenfalls zum Fortbestand der Einrichtung beigetragen haben.

Wer den neuen Bus besuchen möchte, kann sich die Haltezeiten in den Orten unter www.kreis-paderborn.de/buecherbus oder im Tageskalender dieser Zeitung ansehen. Im Bücherbus gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen oder negativ getestet).

Startseite
ANZEIGE