1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bueren
  6. >
  7. Polizei nimmt mutmaßlichen Drogenhändler in Büren fest

  8. >

22-Jähriger zeigt sich geständig – mehrere tausend Euro sichergestellt

Polizei nimmt mutmaßlichen Drogenhändler in Büren fest

Büren

Die Polizei hat am Dienstag einen mutmaßlichen Drogendealer vorläufig festgenommen. Der 22-Jährige soll mitten in Büren aus einer Wohnung heraus, einen „florierenden Drogenhandel“ betrieben haben, teilte am Mittwoch ein Sprecher der Paderborner Kreispolizeibehörde mit.

wn

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Zuletzt war der Polizei Anfang Dezember im Kreis ein großer Schlag gegen den organisierten Drogenhandel gelungen. In Paderborn waren drei Dealer festgenommen worden. Im Riemekeviertel hatten sie eine Wohnung angemietet.

In dem aktuellen Bürener Fall lagen der Polizei seit vorletzter Woche Hinweise auf mutmaßliche Drogengeschäfte an der Wilhelmstraße vor. Die Drogen sollen angeblich telefonisch bestellt und von den „Kunden“ abgeholt worden sein. Den Informationen gingen Zivilfahnder der Kreispolizeibehörde nach und observierten vergangenen Woche das betroffene Haus. Sie stellten fest, dass sich ein Bewohner regelmäßig mit Besuchern traf, die allerdings immer nur kurz im Haus waren. Bei der Kontrolle eines „Besuchers“ (24) fanden die Polizisten Marihuana.

Um dem mutmaßlichen Dealer, einem 22-jährigen Arbeitslosen, beweiskräftig das Handwerk zu legen, wurden weitere verdeckte Maßnahmen angesetzt. Am Dienstagnachmittag filmten Beamte erneut einen mutmaßlichen Drogenverkauf vor dem Haus und kontrollierten die 19-jährige Abnehmerin. Sie gab sofort ein Tütchen mit Marihuana heraus.

Die Polizei schaltete die Staatsanwaltschaft Paderborn ein, die einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Tatverdächtigen beim Paderborner Amtsgericht beantragte. Der Beschluss wurde unmittelbar erlassen. Als ein weiterer mutmaßlicher „Kunde“ in der Wohnung verschwand, stürmten die Polizisten die Wohnung. Der Tatverdächtige warf beim Zugriff unter den Augen von Einsatzkräften Beweismittel aus einem Fenster. Bei dem anderen Mann (40) fanden die Polizisten das vermutlich soeben erworbene Marihuana. Bei der Durchsuchung der Wohnung entdeckten die Einsatzkräfte Beweismittel und stellten alles sicher - Marihuana, Amphetamine und mehrere tausend Euro mutmaßliches Drogengeld.

Der 22-jährige Tatverdächtige wurde festgenommen und ins Polizeigewahrsam nach Paderborn gebracht. In seiner Vernehmung zeigte er sich geständig. Ein entsprechendes Strafverfahren wegen illegalen Drogenhandels ist eingeleitet. Gegen seine Abnehmer laufen ebenfalls Strafverfahren.

Startseite