1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Büren
  6. >
  7. Auf Bordtoilette geraucht: Polizisten warten am Flughafen Paderborn/Lippstadt auf 42-Jährigen

  8. >

Mann aus Lippe muss mit einem Bußgeld rechnen

Auf Bordtoilette geraucht: Polizisten warten am Flughafen Paderborn/Lippstadt auf 42-Jährigen

Büren

Der schnelle Zug an der Zigarette ist einem Passagier zum Verhängnis geworden: Auf dem Flughafen Paderborn/Lippstadt haben Polizisten einen 42-Jährigen aus dem Kreis Lippe zur dortigen Wache gebracht. Der Mann hatte zuvor im Flugzeug verbotenerweise auf der Bordtoilette geraucht, berichtet die Kreispolizei Paderborn.

Symbolfoto. Foto: Jörn Hannemann

Zu dem Vorfall war es den Angaben zufolge bereits am verganenen Freitag gekommen. Am späten Abend war die Maschine im türkischen Antalya gestartet.

Kurz nach Mitternacht habe ein Flugbegleiter den Passagier beim Rauchen auf der Bordtoilette des Airbus A320 erwischt. Daraufhin informierte das Flugpersonal die Polizei. Nach der Landung auf dem Flughafen Paderborn/Lippstadt gegen 1.20 Uhr wurde der Passagier am Ausgang des Flugzeugs von den Flugbegleitern an die  Polizisten überstellt.

In der Wache des Flughafens nahmen die Beamten eine Anzeige auf. Der Passagier gab an, er habe nicht gewusst, dass das Rauchen an Bord verboten ist. Der 42-Jährige muss wegen Verstößen gegen das Nichtraucherschutzgesetz und das Luftsicherheitsgesetz nun mit einem Bußgeld rechnen. Dieses verhänge das Luftfahrtbundesamt, so die Polizei.

Laut Nichtraucherschutzgesetz zählen Luftfahrzeuge, die für die gewerbsmäßige oder entgeltliche Beförderung von Personen oder für gewerbsmäßige Rundflüge eingesetzt werden, zu Verkehrsmitteln des öffentlichen Personenverkehrs. Dort ist das Rauchen verboten, so die Polizei. Im Luftsicherheitsgesetz sind dazu weitere Vorschriften in Bezug auf die Sicherheit des internationalen Flugbetriebs aufgeführt.

Startseite
ANZEIGE