1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Büren
  6. >
  7. Zwei Defibrillatoren am Mauritius-Gymnasium Büren

  8. >

Auch die Vereinssportler profitieren

Zwei Defibrillatoren am Mauritius-Gymnasium Büren

Büren

Auf Initiative des Vorsitzenden des Trägervereins Dr. Christoph Deneke hat sich das Mauritius-Gymnasium an die gemeinnützige Björn-Steiger-Stiftung gewandt, die die Verbreitung von Defibrillatoren an Schulen vorantreibt. Dank der finanziellen Unterstützung durch Oskar von Bohuszewicz und Harald Cebulla, die sich der Schule seit langem verbunden fühlen, helfen diese Geräte, die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte zu erhöhen.

Von Hans Büttner

Freuen sich über die Defibrillatoren: (vorne von links) Rudy Krämer, Julie Geismar (Ersthelferinnen), Oskar von Bohuszewicz und Harald Cebulla (Sponsoren) sowie (hinten von links) Claudia Wilmes, Christoph Graunke und Hilla Jürgensmeier-Schlüter (Mauritius-Gymnasium). Foto: Hans Büttner

Auch die Bevölkerung profitiert, da eins der Geräte in der Turnhalle seinen Platz hat. Da findet auch Vereinssport statt. Das Gerät im Hauptgebäude kann während der Schulöffnungszeiten für die Bürener im Einsatz sein.

„Unser für den Sanitätsdienst zuständiger Lehrer Christoph Graunke hat sowohl alle Lehrkräfte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule als auch die Ersthelfer aus Kreisen der Schülerschaft in die Handhabung des Gerätes eingewiesen“, berichtet Schulleiterin Hilla Jürgensmeier-Schlüter. „Natürlich hoffen wir, dass es keinen Notfall geben wir, aber es ist gut, für den Fall der Fälle vorbereitet zu sein.“

Startseite
ANZEIGE