1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Delbrück
  6. >
  7. Adventsmarkt in Delbrück auf dem historischen Kirchplatz

  8. >

Hütten, Verkaufsstände und Bühnenprogramm laden an diesem Wochenende zum Verweilen ein

Adventsmarkt in Delbrück auf dem historischen Kirchplatz

Delbrück

Wenn der Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln über den Kirchplatz zieht, festlich geschmückte Stände vor historischer und weihnachtlicher Kulisse erstrahlen, dann laden die Kath. Kirchengemeinde St. Johannes Baptist und die Delbrücker Marketinggemeinschaft wieder zum Adventsmarkt auf den historischen Kirchplatz ein. Am Samstag, 26. November, von 15.30 bis 21 Uhr und am Sonntag, 27. November, von 11.30 bis 19 Uhr werden viele Musik- und Tanzgruppen aus Delbrück und der Region für vorweihnachtliche Atmosphäre sorgen.

Der Arbeitskreis durfte endlich wieder ein adventliches Programm auf die Beine stellen. Foto von links: Birgit Lindemann, Britta Kuboth, Ursula Happe, Ulrike Kruse, Johannes Dunschen, Ina Fortmeier und Susanne Möller. Foto: Demag

Gleichzeitig bieten Delbrücker Kaufleute und Organisationen in mehr als 30 Hütten und Verkaufsständen ihre Geschenkideen an und laden zu Leckereien und Getränken rund um den Advent und die kältere Jahreszeit ein. So gibt es wieder kulinarische Köstlichkeiten und viele Weihnachtsartikel. Ein Kinder-Live-Konzert sowie das Kinderkarussell, ein Streichelzoo mit Alpakas und Mitmachaktionen warten dann auch auf die „kleinen“ Besucher.

Am Samstag um 16 Uhr dürfen sie sich auf ein neues Kinderprogramm freuen, denn es gibt Musik für die ganze Familie, diesmal mit Frank & seinen Freunden. Bei den „Frank & seine Freunde“-Live-Konzerten stehen Spaß und Bewegung immer an erster Stelle. Einen besonderen Charakter erhalten die Shows dadurch, dass das „Zappeltier“ bei jedem der Auftritte mit dabei ist und stets gute Laune verbreitet. Aber auch viele weitere Freunde sorgen bei den vielfältigen Bühnenshows für ein abwechslungsreiches Programm.

Kulinarische Weihnachtsspezialitäten

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Von Grünkohl aus der Feldküche, Weinblätter, Bulgur, Gemüsepfanne, Püfferkes, Bruzzelfleisch mit Bratkartoffeln, frischen Champignons über Riesenwaffeln, Weihnachtsgebäck bis hin zu Wurstwaren und Honigprodukten gibt es viele kulinarische Leckerbissen. Zur Kaffeezeit kann man frische Waffeln, selbstgebackene Weihnachtsplätzchen und Kuchen sowohl an den Ständen als auch im Johanneshaus genießen. Den Liebhabern der heißen und kalten Getränke wird wieder eine Vielfalt an Spezialitäten mit und ohne Alkohol, wie zum Beispiel Glühpunsch, verschiedene Liköre, heißer Apfel- und Kirschsaft, Glühwein und viele weitere adventliche Leckereien, geboten.

Die Junge Kirche Delbrück wird die Delbrücker Pfarrkirche zum Adventsmarkt in Delbrück öffnen und am Samstagabend in der Zeit von 18 bis 21 Uhr zu einer „Zeit der Stille“ einladen. „Wir wollen in der Kirche eine Atmosphäre für ein persönliches Gebet und individuelle Zeit schaffen. In der christlichen Tradition ist es üblich, die Adventszeit als eine Vorbereitungszeit auf das dann schon nahende Weihnachtsfest zu sehen. Gern wollen wir auf einer persönlichen und individuellen Ebene für die Menschen da sein. Jeder kann kommen, so wie er ist – verstellen braucht sich keiner“, so Philipp Sonntag, Mitorganisator der Jungen Kirche Delbrück. Bewusst soll an diesem Abend die inhaltliche Diskussion im Hintergrund stehen und das Gebet, die persönliche Gotteserfahrung, in den Vordergrund gerückt werden.

Die „Sorgenfresser“ werden an der Adventshütte von Inner-Wheel verlost und unterstützen soziale Projekte.  Foto: Inner-Wheel-Club Paderborn

Mitglieder des Inner-Wheel-Clubs Paderborn werden in diesem Jahr in einer Lotterie für Kinder „Sorgenfresser“ verlosen. Die liebenswerten Plüschfiguren wurden in mehreren europäischen Ländern als pädagogisch wertvoll ausgezeichnet. Daneben gibt es weitere attraktive Preise. Der Erlös geht an die „Handycap Kidz“ Delbrück. Soziales Engagement ist Verpflichtung für alle Inner-Wheel-Clubs. Die finanziellen Mittel bringen sie durch kreative Aktivitäten auf.

Adventskalender-Verkauf für guten Zweck

Nach dem Motto: „Mit Vorfreude etwas Gutes tun“ verkauft der Rotary Club Paderborn-Bürener Land auch zum Adventsmarkt für 5 Euro die Adventskalender, um damit verschiedene Initiativen in der Region zu unterstützen. Jeder Kalender trägt eine Losnummer und hinter den 24 Türchen befinden sich hochwertige Sachpreise wie Waren-, Essens- und Reisegutscheine. Am 24. Dezember gibt es dann die Möglichkeit, 1000 Euro in bar zu gewinnen. Der Erlös der Kalender geht in diesem Jahr an folgende soziale Projekte: Sugar-Kids Paderborn, Ukraine-Hilfe Delbrück, Speisekammer Büren und Schulmaterialkammer Salzkotten. Wenn sich dann am 1. Dezember das erste Türchen öffnet, können die Kalenderbesitzer im Internet (www.paderborner-adventskalender.de) oder auch täglich in der aktuellen Ausgabe des „Westfälischen Volksblattes“ nachlesen, ob sie gewonnen haben.

Auch die Alpakas der Familie Johanngiesiker sind wieder dabei. Foto: Johanngieseker

Zwei bis drei Alpakas der Familie Johanngieseker werden zum Adventsmarkt vor Ort sein und dürfen auch „gestreichelt“ werden. Auch Produkte aus der Wolle wie Mützen, Stirnbänder, Socken, Sohlen, Seife etc. können vor Ort gekauft werden.

Auftritte auf der Bühne

Viele heimische Akteure freuen sich nach einer langen Pause auf Ihre Auftritte auf der Bühne. Am Samstag nach der offiziellen Eröffnung um 15.45 Uhr laden Frank & seine Freunde zum Live-Konzert ein. Nach der Vorabendmesse ab 18 Uhr steht das Duo „Klangvoll“ auf der Bühne und verzaubert mit Musik fürs Herz. Astrid Gernet und Andres „ZAPPI“ Zamojski spielen Evergreens aus fünf Jahrzehnten – akustisch, mit Gitarre, Klavier und Stompbox.

Am Sonntag startet das Programm auf der Bühne um 12.30 Uhr mit der Musikjugend der Stadtkapelle Delbrück. Anschließend wird das Blechbläserquintett „DelBrass“ Weihnachtslieder spielen. Hier hat sich ein Ensemble, aus fünf Blechbläsern der Stadtkapelle Delbrück zusammengefunden. Das Quintett setzt sich aus zwei Trompeten, Horn, Posaune und Tuba zusammen. Um 15 Uhr dürfen sich dann die Besucher auf den Nikolaus in Begleitung der Engelchen und den Musikern der Stadtkapelle, freuen.

Unter dem Motto „Weihnachtszauber“ wirbeln die Kinder der Tanzfabrik von Claudia Welslau über die Bühne. Foto: Tanzfabrik

Anschließend präsentiert die Tanzgruppe „Sunny Girls“ aus Steinhorst eine stimmungsvolle Weihnachtsshow. Auch Claudia Welslaus ist mit ihren rund 170 Tänzerinnen der Tanzfabrik auf dem Adventsmarkt zu sehen. Schon die kleinsten Tänzerinnen wirbeln mit ihren 2,5 Jahren über die Bühne. Nikoläuse, Engelchen und viele weitere Figuren werden die Bühne zum Leuchten bringen. Ab 16.45 Uhr beginnt der „Weihnachtszauber“ der Tanzfabrik von Claudia Welslau. Für den passenden Abschluss sorgt dann von 18 bis 19 Uhr die Stadtkapelle Delbrück.

Das Programm

Der traditionelle Adventsmarkt ist zugleich der Auftakt für das Weihnachtsgeschäft. An allen Adventssamstagen sind viele Geschäfte in der festlich geschmückten Stadt bis 18 Uhr geöffnet. Außerdem werden ab dem 2. Advent die Adventshütten wieder an verschiedenen Standorten in der Innenstadt aufgebaut. Zu jeden Adventssamstag findet auch ein kleines adventliches Programm statt. So ziehen zum Beispiel am 2. Advent die „Goodbeats“ mit ihrem Konzerttaxi durch die Stadt und spielen an mehreren Orten Ihre Adventssongs. Starten wird das Taxi ab 14.30 Uhr bei Euronics Kersting. Für den 3. Advent hat sich der Nikolaus mit seinen Engelchen in Unterstützung des Quintetts „DelBrass“ angekündigt. Und am 4. Adventssamstag wird die Band „Coconuts“ Delbrück in adventliche Stimmung bringen.

Startseite
ANZEIGE