1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Delbrueck
  6. >
  7. Bauarbeiten für B-64-Tunnel in Delbrück gestartet

  8. >

Umleitungen sind rund um die Rietberger Straße eingerichtet – Kosten belaufen sich auf 1,2 Millionen Euro

Bauarbeiten für B-64-Tunnel in Delbrück gestartet

Delbrück

An der Bundesstraße 64 in Delbrück, Höhe Rietberger Straße, haben weitere Bauarbeiten begonnen: Um die entstehende große Neubausiedlung „Lerchenweg“ an das Straßennetz anzubinden, ist geplant, die Bundesstraße 64 zu untertunneln.

wn

Auf Höhe der Rietberger Straße wird in den kommenden Monaten ein Tunnel unter der B 64 entstehen, um das neue Baugebiet Lerchenweg besser an die Kernstadt anzubinden. Foto: Stadt Delbrück

Bevor damit begonnen werden kann, wurde schon Ende vergangenen Jahres eine Umfahrung am Fahrbahnrand hergerichtet. In dieser Woche werden am Fahrbahnrand die Gleitschutzwände, die als Schutzeinrichtung für die Fahrzeuge auf der Bundesstraße 64 aufgestellt werden, montiert. Weiterhin werden vor dem eigentlichen Baubeginn die Fahrbahn-Markierungsarbeiten und das Aufstellen der Straßenschilder umgesetzt.

Laut Bauzeitenplan beginnen die Ausschachtungsarbeiten für die Unterführung ab Mitte Februar. Die Bauarbeiten haben auch Einfluss auf den innerstädtischen Verkehr: Von der Rietberger Straße kann dann in den kommenden Monaten nur in Fahrtrichtung Rietberg auf die Bundesstraße 64 abgebogen werden. Die Einfahrt von der B 64 in die Rietberger Straße ist aus beiden Fahrtrichtungen (Paderborn und Rietberg) nicht möglich.

Umleitungen sind nach Angaben der Stadt Delbrück entsprechend eingerichtet. Die erste Bauphase inklusive der Herstellung des neuen Tunnels sollen bis Mitte August abgeschlossen werden. Für das Bauwerk und die Umfahrung entstehen Kosten in Höhe von 1,2 Millionen Euro.

Mit den Straßenbauarbeiten an der Unterführung selbst wird im kommenden Jahr begonnen. Hier entstehen neben der Fahrbahn barrierefreie Fußwege über Rampen und separat geführte Radwege sowie eine Treppenanlage. Zur optimalen Verkehrsanbindung wird ein Minikreisverkehr an der Rietberger Straße mit barrierefreien Zebrastreifen in Höhe Hubertusstraße gebaut. Weiterhin werden, so die Stadtverwaltung, künftig Lärmschutzwände auf beiden Seiten der Bundesstraße 64 für Ruhe sorgen.

Startseite