Neues Baugebiet in Lippling: Erschließung am Brakendiek startet Ende April

Bauplätze werden im Herbst vergeben

Delbrück-Lippling

Im Süden von Lippling entsteht das 5,45 Hektar große Baugebiet Brakendiek. Die Erschließungsarbeiten beginnen Ende des Monats. Vermutlich im Herbst werden dann die Grundstücke an Kaufinteressenten vergeben.

wn

Die Erschließungsarbeiten im Baugebiet Brakendiek beginnen am 26. April. Johannes Bentler (Fachbereich Tiefbau) und Bürgermeister Werner Peitz haben sich schon mal vor Ort ein Bild gemacht. Foto:

Der Auftrag für die Erschließungsarbeiten wurde an das Unternehmen Bökmann Tiefbau aus Westenholz vergeben. Neben den Leitungen für Wasser/Abwasser sowie Strom werden auch Glasfaserkabel verlegt. Die Fertigstellung der Erschließungsarbeiten ist für Anfang November geplant.

Bereits begonnen hat die Gewässerrenaturierung direkt angrenzend an das Baugebiet durch das Unternehmen Tiefbau Hark aus Rietberg und die Firma Brummel aus Steinhagen. Das Gewässer wird durch einen neuen, stark gewundenen Bachlauf von 200 auf 390 Meter verlängert.

31 der insgesamt 45 Bauplätze werden von der Stadt Delbrück nach den gültigen Vergabebedingungen verkauft. Die Grundstücke haben eine Größe von 600 bis 900 Quadratmetern. Ein rechtskräftiger Bebauungsplan liegt vor. Mit dem Verkauf der Bauplätze kann voraussichtlich bereits im Herbst dieses Jahres begonnen werden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir nun auch in Lippling wieder neue Bauplätze anbieten können. Es war und ist immer unser Ziel, Bauinteressierten ein bezahlbares städtisches Grundstück anzubieten, auch, um einem Wegzug in eine andere Stadt vorzubeugen“, sagt Bürgermeister Werner Peitz. Die gültigen Vergabebedingungen finden Interessierte auf der Internetseite der Stadt Delbrück.

Startseite