1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Delbrueck
  6. >
  7. Beim Überholen in Graben geschleudert

  8. >

26-Jährige verunglückt in Lippling – einsatzreicher Sonntag für Delbrücker Feuerwehr

Beim Überholen in Graben geschleudert

Delbrück (WB/al). Eine schwer- und eine leichtverletzte Person, zwei Pkw mit Totalschaden sowie ein erheblich beschädigtes Auto sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am frühen Sonntagnachmittag auf der Straße „Zur alten Kapelle“ in Lippling. Die Schadenssumme schätzt die Polizei auf insgesamt rund 28.500 Euro.

Schwere Verletzungen zog sich eine 26-jährige Golffahrerin am Sonntag bei einem Verkehrsunfall in Lippling zu. Foto: Axel Langer

Gegen 14.50 Uhr beabsichtigte ein 22-Jähriger mit seinem Volvo S 40, aus Richtung Lippling kommend in Höhe des Grubebachstadions nach links in eine Seitenstraße abzubiegen. Eine 26-Jährige überholte mit ihrem Golf in diesem Moment jedoch den 22-Jährigen. Der Golf touchierte den Volvo seitlich, geriet auf den Grünstreifen und prallte mit großer Wucht frontal in die Fahrerseite eines dort abgestellten Golf Variant. Die 26-jährige Frau schleuderte weiter, links an einem Straßenbaum vorbei und kam im Straßengraben zum Stillstand.

Mühsame Befreiungsaktion

Rund 50 Einsatzkräfte der Löschzüge Lippling und Delbrück sowie mehrere Rettungswagen und ein Notarzt eilten an die Unfallstelle. „Die Golffahrerin wurde in ihrem Fahrtzeug eingeklemmt und durch die Heckklappe von der Feuerwehr befreit“, so Einsatzleiter Johannes Grothoff vor Ort.

Der schräg im Graben hängende Golf wurde zuerst gegen ein Abrutschen gesichert und mit Holzklötzen unterbaut. Anschließend wurde die Schwerverletzte befreit und mit schweren Verletzungen nach Paderborn ins Krankenhaus gebracht. Der Volvofahrer zog sich leichte Verletzungen zu.

Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Bei beiden VW Golf geht die Polizei von einem wirtschaftlichen Totalschaden aus. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme wurde die Straße „Zur alten Kapelle“ voll gesperrt.

Arbeitsreicher Tag

Für die Löschzüge der Stadt Delbrück war der Sonntag durch zahlreiche Einsätze gekennzeichnet. Um 9.08 Uhr wurde der Löschzug Delbrück zu einer kleineren Ölspur alarmiert, um 10.15 Uhr rückte der Löschzug Boke zu einem umgestürzten Baum auf die Straße „Auf den Röthen“ aus.

Schließlich forderte ein Kaminbrand im Holunderweg in Sudhagen um 14.21 Uhr den Löschzug. Noch während des laufenden Brandeinsatzes in Sudhagen erfolgte die Alarmierung zu dem Verkehrsunfall in Lippling. „Dieser Sonntag zeigt, dass wir jeden einzelnen Löschzug und jeden Feuerwehrmann und jede Feuerwehrfrau benötigen. Dank moderner Ausstattung können wir Hilfe leisten“, so der stellvertretende Wehrführer Johannes Appelbaum.

Startseite