1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Delbrück
  6. >
  7. Delbrücker Ehepaar Opfer von Whatsapp-Betrügern

  8. >

Vierstelligen Betrag überwiesen

Delbrücker Ehepaar Opfer von Whatsapp-Betrügern

Delbrück

Wieder haben Whatsapp-Betrüger im Kreis Paderborn Erfolg gehabt: Ein Delbrücker Ehepaar hat am Mittwoch nach einer vermeintlichen Nachricht seines Sohnes 4292 Euro auf das Konto der Kriminellen überwiesen.

Symbolbild. Foto: Zacharie Scheurer/dpa

Wie die Polizei berichtet, erhielt die 70-jährige Geschädigte am Mittwochmorgen eine Nachricht von einer unbekannten Handynummer. Angeblich meldete sich darüber der Sohn des Paares, der um Sofortüberweisung von 4292 Euro bat. Die Summe würde er am Folgetag zurückzahlen.

Gegen 12 Uhr überwies die Geschädigte den geforderten Betrag über ihre örtliche Bankfiliale auf das ihr angegebene Konto. Im weiteren Verlauf des Nachmittags bekamen die Eheleute aber doch Zweifel an der Echtheit der Kommunikation und riefen den Sohn unter der ihnen bekannten Handynummer an, nachdem ein Rückruf unter der angeblich „neuen“ Nummer nicht funktioniert hatte.

Nachdem klar war, dass das Paar auf einen Betrug hereingefallen war, informierte es umgehend die Bank und ließ das Konto über den Kontosperr-Notruf sperren.

Startseite
ANZEIGE