1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Delbrück
  6. >
  7. Delbrücker Händler öffnen bis 21 Uhr

  8. >

Spontaner Entschluss für Montag und Dienstag

Delbrücker Händler öffnen bis 21 Uhr

Delbrück

Viele Delbrücker Einzelhändler reagieren auf die kurzfristige Anordnung, von Mittwoch an mitten im Weihnachtsgeschäft ihre Läden aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus geschlossen halten zu müssen: Sie wollen am Montag und Dienstag bis 21 Uhr öffnen.

Meike Oblau

Symbolfoto Foto: Jens Kalaene

„Zahlreiche Delbrücker Geschäfte haben sich spontan dazu entschlossen, am Montag und Dienstag ihre Geschäfte bis 21 Uhr offen zu halten, um die zu erwartenden Kundenströme zu entzerren und auch Berufstätigen noch die Möglichkeit zu geben, nach Feierabend ihre letzten Weihnachtseinkäufe zu tätigen“, sagte Britta Kuboth, Geschäftsführerin der Delbrücker Marketinggemeinschaft (Demag), am Sonntag im Gespräch mit dem WB.

Bei der Demag seien nach der Entscheidung zum erneuten Lockdown ab Mittwoch am Sonntagmittag die Telefone heiß gelaufen, sagte Kuboth. „Die Entscheidung, am Montag und Dienstag bis 21 Uhr zu öffnen, ist keine Aktion der Demag. Jeder Einzelhändler entscheidet darüber nach eigenem Ermessen, aber zahlreiche unserer Mitgliedsbetriebe haben angekündigt, mitmachen zu wollen“, so Britta Kuboth.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder hatten am Sonntag beschlossen, dass vom 16. Dezember bis zum 10. Januar der Einzelhandel mit Ausnahme der Geschäfte für den täglichen Bedarf schließen muss. Viele Händler gehen daher davon aus, dass es am Montag und Dienstag zu vollen Innenstädten kommen wird, da an diesen beiden Tagen die letzte Chance besteht, noch Weihnachtsgeschenke wie Bekleidung, Computer und andere technische Geräte, Schmuck, Parfüm, Bücher und vieles andere mehr im stationären Einzelhandel zu kaufen. Fachgeschäfte müssen von Mittwoch an schließen.

Startseite
ANZEIGE