1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Delbrück
  6. >
  7. Delbrücker Hilfskonvoi startet nach Pfingsten

  8. >

Ukraine: Helfer bringen medizinisches Material und zwei Feuerwehrfahrzeuge

Delbrücker Hilfskonvoi startet nach Pfingsten

Delbrück

Vor mehr als drei Monaten wurde die Ukraine von Russland angegriffen. Hunderttausende Menschen mussten seitdem aus zerstörten Städten flüchten. Hilfe ist dringend notwendig. Bereits drei Hilfstransporte wurden aus Delbrück auf den Weg gebracht. Tonnenweise Lebensmittel, Medikamente und Verbandsmaterial sowie Hygieneartikel wurden an die polnisch-ukrainische Grenze gebracht und vor dort in Verteilzentren in der Ukraine transportiert. In der Woche nach Pfingsten steht nun ein weiterer Konvoi an.

Von Axel Langer

In der Woche nach Pfingsten wird ein vierter Hilfsgütertransport aus Delbrück in Richtung Ukraine starten. Neben den beiden Feuerwehrfahrzeugen für die Feuerwehr im ukrainischen Lwiw werden Henry Kosche (von links), Hermann-Josef Schulte, Martin Steffens und Johannes Grothoff und ein Team von Helfern auch medizinische Technik sowie Verbandsmaterial an ein kirchliches Krankenhaus in Lwiw mitnehmen. Foto: Axel Langer

„Über Landtagspräsident André Kuper haben wir Kontakt zu einem kirchlichen Krankenhaus im ukrainischen Lwiw bekommen. Von dort liegt eine konkrete Liste an Technik und Medikamenten vor, die dringend benötigt werden“, erläutert Delbrücks Wehrführer Johannes Grothoff. Auch die 800.000-Einwohner-Metropole im Nordwesten der Ukraine wurde bereits mehrfach von russischen Raketen angegriffen. Gemeinsam mit Martin Steffens, Henry Kosche und Hermann-Josef Schulte plant er gerade den nächsten Transport.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE