1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Delbrück
  6. >
  7. Delbrücker Lachnacht in der Stadthalle

  8. >

Fünf Comedians auf einen Streich: Kartenvorverkauf hat bereits begonnen

Delbrücker Lachnacht in der Stadthalle

Delbrück

Lachen ist bekanntlich die beste Medizin, und gelacht werden darf am 15. Oktober in Delbrück wieder nach Herzenslust. Dann steigt nämlich in der Stadthalle die Delbrücker Lachnacht, und die verspricht einen Mix aus Kabarett und Comedy. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.

Lutz von Rosenberg Lipinsky moderiert die Lachnacht in Delbrück. Foto: www.gutschera-osthoff.com

Zur Lachnacht-Crew gehören in diesem Jahr neben Moderator Lutz von Rosenberg Lipinsky auch Ole Lehmann, Frederic Hormuth, Götz Frittrang sowie Jonas Greiner. Moderator Lutz von Rosenberg Lipinsky ist „Deutschlands lustigster Seelsorger“.

Seit Jahren sorgt er sich auf unterhaltsame und intelligente Weise um die deutsche Seele. Und diese wühlt sich zurzeit auf wie selten, „denn die Demokratie ist in Gefahr. Sagen die einen. Wir leben in keiner Demokratie. Sagen die anderen. Wir regen uns auf, stellen alles infrage, wollen alles wissen und sind dann stets dagegen. Vielleicht sind wir eines Tages zufrieden? Und bekommen, was wir wollen: unsere Ruhe!“

Garantiert nicht ruhig sind die Gäste des Abends: Ole Lehmann spricht Tacheles über die wirklich wichtigen Themen im Leben: Warum fliegen Mücken erst in der Dämmerung los? Und warum ist Zumba der Ententanz der neuen Generation? Über all’ das philosophiert der preisgekrönte Stand-up-Comedian aus Berlin auf seine eigene, unbeschwerte und manchmal auch verrückte Art. Frederic Hormuth, der sich fragt: Wer ist eigentlich „wir“? Seine Frau sagt „Wir müssten mal den Müll runterbringen“ und meint dabei ihn. Vegetarier sagen „Wir essen zu viel Fleisch“ und meinen damit alle mit Weber-Grill und Politiker sagen gerne „Wir müssen die Inhalte besser rüberbringen“, meinen dabei aber auf keinen Fall sich selbst.

2,07 Meter – der größte Kabarettist Deutschlands

Götz Frittrang nimmt das Publikum mit auf eine irrsinnige Wanderung durch das Gehirn eines ungehemmten Durchschnittsdeutschen. Immer zwischen „Genauso kenn ich das auch!“ und „Moment mal! Wie kommt er denn jetzt da drauf?!“

Mit 2,07 Meter Körpergröße ist Jonas Greiner der wohl größte Kabarettist Deutschlands. Er geht Fragen nach, die einen jungen Mann in der heutigen Zeit eben umtreiben: „Was nützt mir dieses Abitur?“, „Was soll bloß aus mir werden?“, oder „Wer sind Sie und was machen Sie in meiner Wohnung?“.

Jonas Greiner schafft es, Gesellschaftskritik und scharfsinnige Beobachtungen mit alltäglichen, lustigen Geschichten zu verknüpfen und liefert so eine erfrischende und einzigartige Kombination aus Inhalt und Humor.

Karten sind im Vorverkauf zum Preis von 28,50 Euro bei der Stadthalle Delbrück und beim WESTFÄLISCHEN VOLKSBLATT unter www.westfalen-blatt.de/shop/tickets erhältlich.

Startseite
ANZEIGE