1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Delbrueck
  6. >
  7. Der Artega ist zurück

  8. >

Elektrischer Sportwagen aus Delbrück wird am Dienstag auf der IAA vorgestellt

Der Artega ist zurück

Delbrück/Frankfurt (WB/ka). Der Artega ist wieder da: Auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt wurde vor der internationalen Presse der rein elektrische Sportwagen Scalo enthüllt, der komplett in Delbrück entwickelt und gebaut wurde.

Der Artega Scalo wird in Frankfurt präsentiert.

Mit seinen Beschleunigungswerten und seiner Reichweite zieht er auch einem Tesla davon. Damit nicht genug: Artega setzt mit dem Elektro-Spaßmobil Karo noch eins drauf.

400 Kilometer Reichweite

Der Artega Scalo besticht als direkter Nachfolger des Artega GT durch optische Verfeinerung und zahlreiche technische Weltneuheiten. Er wird in einer kleinen Serie von zwölf exklusiven Fahrzeugen auf Bestellung gebaut und begründet eine neue Tradition. Zukünftig werden die Fahrzeuge der Marke Artega Namen von berühmten Hengsten aus dem Pferde-Rennsport tragen. Den Anfang macht Scalo – ein westfälischer Hengst, der im Jahr 2010 Galopper des Jahres war und ganz in der Nähe des Firmensitzes trainiert wurde.

Der Scalo erzielt eine Reichweite von bis zu 400 Kilometern. Der Preis dürfte jenseits von 160.000 Euro liegen.

Startseite
ANZEIGE