1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Delbrück
  6. >
  7. Ehrungsmarathon in Steinhorst

  8. >

Zahlreiche Bürgerschützen mit Verdienst- und Treueorden ausgezeichnet

Ehrungsmarathon in Steinhorst

Delbrück-Steinhorst

Bevor es die Steinhorster Bürgerschützen unter die Vogelstange zog, stand die Ehrung verdienter Schützenbrüder und Musiker mit verschiedenen Verdienstorden im Mittelpunkt des Schützenfrühschoppens. Oberst Michael Pape konnte dazu zahlreiche Mitglieder auf dem Thron begrüßen.

Für langjährige Mitgliedschaft mit dem Treueorden geehrt wurden (vorne von links): Rainer Krukenmeier, Berthold Johanngieseker, Stefan Hesse und Johannes Kerkstroer sowie (Mitte von links) Josef Güth, Andreas Echterhoff und Wolfgang Brautmeier und (hinten von links) Bernhard Hoppe-Biermeyer, Reinhard Hoppe-Biermeyer, Manfred Sandbothe, Friedhelm Dreier, Dieter Rodehuth, Wolfgang Krukenmeier, Reinhard Wecker, Hubert Güth, Franz Born, Norbert Joachim und Reinhard Stüker. Foto: Axel Langer

Mit dem Verdienstorden erster Klasse wurde Stefan Hesse ausgezeichnet. Der Verdienstorden zweiter Klasse ging an Heiner Beringmeier, Wolfgang Krukenmeier, Klaus Brautmeier und Markus Siegenbrink. Über den Verdienstorden dritter Klasse freuen sich Michael Beringmeier, Tobias Brake, Dominik Fortmeier, Alexander Güth, Günter Hassenewerd, Julian Kloke und Ulrich Rodehuth. Zu Ehrenförderer 2022 wurde Hubert Böddeker ernannt.

Außerdem wurde im Anschluss an das Frühstück eine Hutsammlung durchgeführt, deren Erlös drei verschiedenen Zwecken zu Gute kommt. Ein Drittel erhält der Heimatverein Steinhorst, der die Weihnachtssterne sowie die Halterungen an den Laternen überholen möchte. Ein weiteres Drittel fließt in die Unterhaltung und Pflege des vereinseigenen Schützenplatzes. Über das dritte Drittel freut sich der Förderverein der Emslandjäger. Die gesammelten 787 Euro wurden vom Verein auf 900 Euro aufgestockt.

Außerdem wurden zahlreiche Steinhorster Bürgerschützen für langjährige Mitgliedschaften geehrt. Nach drei Jahren Coronapause ein wahrer Ehrungsmarathon. Der 1950 gegründete Verein konnte Karl-Heinz Güth, Johannes Kerkstroer und Helmut Kersting mit dem Treueorden für 60-jährige Zugehörigkeit ehren.

Für ihre treuen Dienst erhielten Michael Beringmeier (vorne von links), Dominik Fortmeier, Markus Siegenbrink und Stefan Hesse ebenso Verdienstorden wie Ulrich Rodehuth (hinten von links), Tobias Brake, Julian Kloke, Klaus Brautmeier und Wolfgang Krukenmeier. Als Ehrenförderer wurde Hubert Böddeker ausgezeichnet. Foto: Axel Langer

Den Orden für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Josef Freise, Manfred Hermelingmeier, Stefan Hesse, Dietmar Hoffmann, Berthold Johanngieseker, Rainer Krukenmeier, Meinolf Kühler und Johannes Otterpohl.

Im Jahr 1979 wurde in Steinhorst die Jungschützenabteilung gegründet. Dies löste in den Folgejahren eine Eintrittswelle aus, so dass in diesem Jahr gleich 41 Schützen für ihre 40-jährige Mitgliedschaft bei den Bürgerschützen geehrt werden konnten. In alphabetischer Reihenfolge waren dies: Heinz Berkemeier, Franz Born, Ewald Born, Detlef Brameyer, Klaus-Erwin Brautmeier, Wolfgang Brautmeier, Friedhelm Dreier, Helmut Dresselhaus, Andreas Echterhoff, Norbert Echterhoff, Hubert Güth, Jürgen Hamacher, Bernhard Hoppe-Biermeyer, Reinhard Hoppe-Biermeyer, Norbert Joachim, Bernd Kerkstroer, Wolfgang Krukenmeier, Jürgen Liedmeier, Peter Liedmeier, Ralf Liedmeier, Josef Liermann, Franz-Josef Lübbers, Herbert Meier, Reinhard Meier, Stefan Pape, Anton Rodehuth, Dieter Rodehuth, Werner Rodemann, Manfred Sandbothe, Ulrich Sandbothe, Josef Scheipers, Reinhard Scheipers, Reinhard Stüker, Werner Stüker, Helmut Thielemeier, Reinhard Wecker, Alfons Wrede und Wigbert Wrede.

Startseite
ANZEIGE