1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Delbrück
  6. >
  7. Wieder eine geballte Ladung Kultur in Delbrück

  8. >

Zahlreiche Veranstaltungen in der Stadthalle 

Wieder eine geballte Ladung Kultur in Delbrück

Delbrück

Nach vielen Monaten ohne kulturelle Veranstaltungen läuft das Programm in  der Stadthalle Delbrück wieder auf vollen Touren. In den nächsten Wochen sind zahlreiche Veranstaltungen für jedes Alter geplant: von Liedermacher „Herr H“ über Olaf der Flipper, und die Delbrücker Lachnacht, bis hin zu einer Queen-Tribute-Show und dem Electric Light Orchestra..

Bei der DelbrückerLachnacht geben sich zahlreiche Comedians die Klinke in die Hand.

 Am Samstag, 15. Oktober, wird in Delbrück wieder gelacht. Zur diesjährigen Lachnacht-Crew gehören neben Moderator Lutz von Rosenberg Lipinsky auch Ole Lehmann, Frederic Hormuth, Götz Frittrang und Jonas Greiner.

Ole Lehmann spricht Tacheles über die wirklich wichtigen Themen im Leben: Warum fliegen Mücken erst in der Dämmerung los? Und warum ist Zumba der Ententanz der neuen Generation? Über all’ das philosophiert der preisgekrönte Stand-up-Comedian aus Berlin auf seine eigene, unbeschwerte und manchmal auch verrückte Art. „Ohne Labern um den heißen Brei. Sondern lustig, nachdenklich und vor allem immer direkt!“, wird ihm nachgesagt.

Frederic Hormuth fragt sich: „Wer ist eigentlich  wir?“. Seine Frau sagt: „Wir müssten mal den Müll runterbringen“, und meint dabei ihn. Vegetarier sagen: „Wir essen zu viel Fleisch“, und meinen damit alle mit Weber-Grill und Politiker sagen gerne „Wir müssen die Inhalte besser rüberbringen“, meinen dabei aber auf keinen Fall sich selbst.

Götz Frittrang nimmt das Publikum mit auf eine irrsinnige Wanderung durch das Gehirn eines ungehemmten Durchschnittsdeutschen. Immer zwischen „Genauso kenn' ich das auch!“ und „Moment mal! Wie kommt er denn jetzt da drauf?!“ und am Ende werden sie schlappgelacht und angefüllt mit bildgewaltigen Assoziationen nach Hause gehen und dem Weltuntergang gelassen entgegensehen.

Mit 207 cm Körpergröße ist Jonas Greiner der wohl größte Kabarettist Deutschlands. Er geht Fragen nach, die einen jungen Mann in der heutigen Zeit eben umtreiben:  „Was nützt mir dieses Abitur?“,  „Was soll bloß aus mir werden?“, oder „Wer sind Sie und was machen Sie in meiner Wohnung?“. Dabei betrachtet er die Welt mit viel Ironie, manchmal spitz und manchmal frech.  Greiner schafft es, Gesellschaftskritik und scharfsinnige Beobachtungen mit alltäglichen, lustigen Geschichten zu verknüpfen und liefert so eine erfrischende und einzigartige Kombination aus Inhalt und Humor.

Eine spketakuläre Queen-Show erwartet das Publikum in der Stadthalle. Foto: Horusphoto

Karten für diesen vielversprechenden Kabarett-Abend sind im Vorverkauf erhältlich – online bei dieser Zeitung und bei der Stadthalle, online unter www.stadthalle-delbrueck.de, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Karten kosten ab 28,50 Euro im Vorverkauf und 30 Euro an der Abendkasse.

Ein Phänomen rollt durch Deutschland – „Wir sagen danke schön – 40 Jahre Die Flippers“ ist der ultimative Sommerhit 2022. Olaf der Flipper kann es selbst kaum fassen und könnte es nicht glauben, wenn er es nicht selbst live erlebt hätte: „Junge Leute fangen an zu singen, wenn sie mich sehen, und reisen dafür quer durch die Republik. Sowas gab’s noch nicht mal zu unseren besten Flippers-Zeiten!“ Zum Jubiläum „40 Jahre Die Flippers“ hatte die Kultband diesen Titel veröffentlicht, der in diesem Jahr ein Revival erlebt, wie kaum zuvor in der Schlagerwelt.

Olaf Malopeski war viele Jahre Mitglied der Schlagerband Die Flippers. Foto: Hans-Joerg Haas

Für Olaf Malolepski, der 42 Jahre Erfolge mit den Flippers feierte, kommt dieser Sommerhit gerade rechtzeitig zu seiner geplanten Geburtstagstournee „Ein ganzes Jahr Fiesta“. Er hat selbst so einen Spaß daran, dass er als letzter singender Flipper den Hit im Studio neu aufgenommen hat. Olaf feiert mit allen Fans nicht nur seine Geburtstagstournee, sondern auch diese grandiose Zeit des großen deutschen Schlagers: „Wir sagen Dankeschön! Diese Begeisterung, diese Partylaune geht unter die Haut. Diese Neuaufnahme ist mein Dankeschön schön an alle Flippers-Fans da draußen, die uns im Herzen tragen – und singen, singen, singen!“

Am 3. November ist er zu Gast in Delbrück in der Stadthalle. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Das Konzert war zunächst am 11. November 2021 in Delbrück geplant und wurde verlegt. Bereits gekaufte Tickets behalten für den Ersatztermin ihre Gültigkeit.  Tickets dafür gibt es unter www.olafderflipper.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen!

Queen ist wahrscheinlich die erfolgreichste Rockband der 70er– und 80er-Jahre. Mit „Forever Queen performed by QueenMania“ feiert die Legende allabendlich eine grandiose Wiederauferstehung! QueenMania besteht aus Vollblut-Musikern und zugleich eingefleischten Queen-Fans. Seit ihrer Gründung im Jahr 2006 lassen die Künstler auf ihren Europatourneen die Faszination Freddie Mercury wiederaufleben. QueenMania bringt den monumentalen Queen-Sound zurück auf die Bühne. Leadsänger Sonny Ensabella zelebriert die großen Hits gesanglich und optisch nah am Original. Die Band steht am 27. Oktober, 19.30 Uhr, auf der Bühne.  Für Kinder (von 7 bis 12 Jahren) gibt es Tickets mit einer Ermäßigung von zehn Euro je Ticket, Gruppen ab zehn Personen erhalten fünf Euro Ermäßigung pro Ticket.

Kaum eine andere Band hat die 70er, 80er und sogar teilweise die 90er geprägt wie das Electric Light Orchestra (ELO) mit 50 Millionen verkauften Tonträgern und zahlreichen Nummer-1-Hits.  Zielsetzung bei der Gründung der Band Anfang der 70er war die Weiterführung des Beatles Sound aus der Sgt. Pepper‘s Phase, eine Mischung aus Klassik mit Rock- und Beatmusik. Immer wieder deutlich hört man bei der Musik vom ELO diese Hommage an die Beatles heraus. ELO gehört mit 27 Top 40 Songs in den UK-Single-Charts zu einer der erfolgreichsten Band in den britischen Single Charts Platzierungen. Phil Bates war bereits 1978 mit dem Electric Light Orchestra und dessen Gründer Jeff Lynne auf „Spaceship World Tour“ und hat als Sänger und Gitarrist des „Electric Light Orchestra Part II“ und der Nachfolgeformation „The Orchestra“ den ELO Sound bedeutend mitgeprägt. Heute führt Phil Bates als Frontmen seine eigene ELO Formation, die Electric Light Band, die bis heute Maßstäbe für alle Fans des Electric Light Orchestra setzt. Am 24. November sind sie zu Gast in der Stadthalle Delbrück.

Phll Bates ist Gründungsmitglied des Electric Light Orchestras.- Foto: SEBASTIAN GURGEL
Startseite
ANZEIGE