1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Delbrueck
  6. >
  7. Einkaufen ohne Termin in Delbrück

  8. >

Der derzeit niedrige Inzidenzwert im Kreis Paderborn macht es möglich

Einkaufen ohne Termin in Delbrück

Delbrück

Nach monatelangen Schließungen der Geschäfte aufgrund der Beschlüsse der Bund-Länder-Runde können nun aufgrund der niedrigen Inzidenz im Kreis Paderborn Einzelhandelsgeschäfte wieder öffnen – sogar ohne Terminabsprache zum Einkaufen, aber unter Einhaltung der bekannten Coronaschutzbestimmungen und Hygienekonzepte.

wn

Lokal kaufen, damit die Delbrücker Geschäftswelt unterstützen und dadurch zur Kaufkraftbindung vor Ort beitragen sind Ziele der Delbrücker Kaufmannschaft. Foto: Demag Delbrück

Am Montag hatte das Land NRW, wie berichtet, dem Kreis die Freigabe erteilt. „Die Delbrücker Einzelhändler sind froh, ihre Kunden endlich wieder persönlich begrüßen und bedienen zu können“, unterstreicht für die Delbrücker Kaufmannschaft die Geschäftsführerin der Marketinggemeinschaft (Demag), Britta Kuboth. Pro 40 Quadratmeter Ladenfläche ist aktuell ein Kunde im Geschäft erlaubt. Eine Rückverfolgbarkeit von Kontakten ist nach aktuellem Stand nicht erforderlich.

Hintergrund: Gemäß § 16 Abs. 3 der Coronaschutzverordnung können Kreise und kreisfreie Städte, in denen die 7-Tage-Inzidenz nach den täglichen Veröffentlichungen des Landeszentrums für Gesundheit (LZG) an sieben aufeinanderfolgenden Tagen und mit einer sinkenden Tendenz unter dem Wert von 50 liegen, in Einvernehmen mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales weitere Reduzierungen der in der Verordnung festgelegten Schutzmaßnahmen abstimmen. Das sind die vom LZG veröffentlichten Zahlen der vergangenen sieben Tage für den Kreis Paderborn: 33,8 - 39,6 - 40,0 - 40,0 - 46,8 - 46,1 - 44,8.

Für die Demag-Mitgliedsbetriebe ist es „ein erster Schritt in die richtige Richtung“. Der stationäre Einzelhandel leiste – wie schon im ersten Lockdown vor mittlerweile einem Jahr – in den Ladenlokalen und Geschäften alle erdenklichen Beiträge, um die aufgestellten Rahmenbedingungen und alle Hygienekonzepte bestmöglich einzuhalten. Ganz wichtig sei es auch, als Händler wieder Kontakt zum Kunden zu haben.

Der Dank der Delbrücker Einzelhändler gilt den Kunden, die den heimischen Geschäftsleuten trotz aller durch den harten Lockdown hervorgerufenen Unannehmlichkeiten in den vergangenen Monaten weiterhin die Treue halten.

Der Handelsverband Deutschland (HDE) hatte in der Vergangenheit mehrfach darauf hingewiesen, dass der Einzelhandel kein Corona-Hotspot ist.

Startseite