1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Delbrück
  6. >
  7. Delbrück: Erfolgreich beim Planspiel Börse spekuliert

  8. >

Delbrücker Schülerinnen und Schüler erzielen auch überregional zahlreiche vordere Platzierungen

Erfolgreich beim Planspiel Börse spekuliert

Delbrück

Wie funktioniert die Börse? Eine praktische Antwort auf diese Frage bietet das Planspiel Börse. Schülerinnen und Schüler des Delbrücker Gymnasiums und der Gesamtschule konnten mit einem imaginären Startkapital von 50.000 Euro am Börsenhandel teilnehmen und versuchen, ihr Kapital möglichst erfolgreich zu vermehren.

Von Axel Langer

Die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule und des Gymnasiums konnten beim Planspiel Börse das virtuelle Startkapital von 50.000 Euro erfolgreich vermehren und nahmen bei der Siegerehrung die Glückwünsche von Nicole Tepper von der Stadtsparkasse (von links), von Lehrerin Katja Schaier sowie von Vanessa Pohlschmidt von der Stadtsparkasse (vorne rechts) und von Lehrer Oliver Austenfeld entgegen. Foto: Axel Langer

Insgesamt 280 Schülerinnen und Schüler in 103 Teams nahmen in diesem Jahr am Planspiel Börse teil.

Während von der Gesamtschule die zehnten Klassen erste Schritte auf dem Börsenparkett versuchten, nahmen die neunten Klassen sowie die Oberstufe des Gymnasiums teil. „Das Planspiel wurde in diesem Jahr deutlich digitaler. Eine App ermöglichte jederzeit den Zugriff auf das Börsendepot, so dass deutlich mehr Bewegung in den Depots zu verzeichnen war“, erläuterte Nicole Tepper von der Stadtsparkasse bei der Siegerehrung.

Fragen der Schüler konnten telefonisch oder per Mail beantwortet werden. Nun wurden unter freiem Himmel die Sieger mit Gewinnen von bis zu 650 Euro ausgezeichnet. Erstmals wurde in diesem Jahr neben der Depotgesamtwertung auch eine Nachhaltigkeitswertung ausgespielt.

In der Depotgesamtwertung war das Team „Dorfsport 100“ der Gesamtschule mit Dennis Herbrüggen, Luisa Hermelingmeier und Tim Kerkstroer erfolgreich. Auf Ebene des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe erreichten sie einen achten Platz. Platz zwei ging an die „Aller echte Schnitzelgang“ der Gesamtschule mit Stefan Hillebrand und Andreas Haan. Den dritten Platz belegten die „Stonks18“ der Gesamtschule mit Philipp Brunnert und Silas Pollmeier.

Das Team „LSL“ der Gesamtschule mit Sophia Fleitmann und Linnéa Neuschäfer siegte in der Nachhaltigkeitswertung und konnte auf Ebene des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe einen siebten Platz für sich verbuchen. Platz zwei ging auch hier an die „Aller echte Schnitzelgang“ der Gesamtschule. Das Team „710er Deckel“ der Gesamtschule belegte den dritten Platz. Hier waren Patrick Löseke, Felix Brüseke, Lina-Marie Bruski und Etnard Markja an der Börse aktiv. Zusätzliche Prämierungen des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe konnte das Team „Spekulationsfreunde“ der Gesamtschule mit Lorenzo Knapp, Mauritz Wnendt und Alessandro Flace erringen. Auch das Team „Reicher als Bill Gates“ des Delbrücker Gymnasiums mit Noah Hundertmark und Jan Bellgradt wurde mit einem Sonderpreis belohnt.

Startseite
ANZEIGE