1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Delbrück
  6. >
  7. Fertigstellung des Delbrücker Rathauses verzögert sich

  8. >

Richtkranz schwebt im Atrium

Fertigstellung des Delbrücker Rathauses verzögert sich

Delbrück

Im März 2021 sind die Arbeiten zu einem neuen Rathaus im Himmelreich in Delbrück gestartet. Nun ist ein wesentlicher Zwischenschritt erreicht: Während einer Feierstunde wurde eine Zeitkapsel mit zeittypischen Dokumenten und Dingen im Eingangsbereich des neuen Rathauses versenkt. Außerdem wurde im Atrium ein Richtkranz in luftige Höhe gezogen.

Versenkten die luftdicht verschlossene Zeitkapsel provisorisch im fertiggestellten Rohbau des neuen Verwaltungssitzes (von links): Bauleiter Wolfgang Benesch, Meinolf Sandbothe, Vorsitzender des Bauausschusses, Bürgermeister Werner Peitz, die Architekten Philipp und Paul P. Alhäuser sowie Bauleiterin Stefanie Volkmer. Künftigen wird die Dokumentenhülse unter einer Glasplatte im Eingangsbereich des neuen Rathauses zu finden sein. Foto: Axel Langer

Am Rande wurde bekannt, dass sich die Fertigstellung des Rathauses etwas verzögert. Während Bürgermeister Werner Peitz von einem sehr gut eingehaltenen Zeitplan sprach, sprach Architekt Philipp Alhäuser von wenigen Wochen Verzögerung. Bürgermeister Werner Peitz sprach von einem wichtigen Schritt zu einem Rathaus in der Mitte der Stadt, das zu einem Treffpunkt für die Delbrücker Bürger werde.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE