1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Delbrück
  6. >
  7. Generationswechsel im Heimatverein Steinhorst

  8. >

Werner Fortmeier in Steinhorst zum Ehrenvorsitzenden ernannt – Carsten Echterhoff übernimmt Vorsit

Generationswechsel im Heimatverein Steinhorst

Delbrück-Steinhorst

19 Jahre lang lenkte Werner Fortmeier erfolgreich die Geschicke des Heimatvereins Steinhorst. Nun stand er nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung. Mit ihm verabschiedeten sich Norbert Joachim als stellvertretender Vorsitzender, Reinhard Merschmann als Kassierer und Günter Krukenmeier als stellvertretender Kassierer von ihren Ämtern.

Von Axel Langer

Einen Generationswechsel brachten die Vorstandswahlen beim Heimatverein Steinhorst mit sich: Günter Krukenmeier (vorne von links), Werner Fortmeier und Reinhard Merschmann (vorne rechts) schieden nach vielen Jahren des Engagements für Steinhorst aus ihren Ämtern. Carsten Echterhoff (2. von rechts) übernimmt das Amt des Vorsitzenden. Ihm stehen künftig Raimund Pape (hinten von links), Dominik Fortmeier, Sebastian Güth und Christoph Krukenmeier zur Seite Foto: Axel Langer

Gemeinsam mit dem neuen Vorsitzenden Carsten Echterhoff übernimmt ein junges Team im kleinsten Dorf (knapp 900 Einwohner) des Delbrücker Landes Verantwortung. „Mein besonderer Dank gilt Werner Fortmeier, der viel für Steinhorst geleistet hat“, unterstrich der neue Vorsitzende.

„Werner Fortmeier hat in seiner Amtszeit aus dem Dorfgemeinschaftshaus ein Haus und Treffpunkt für Generationen gemacht. Das Aufstellen des Maibaums geht auf seine Initiative zurück und auch in puncto Attraktivitätssteigerung hat Werner Fortmeier für Steinhorst mit dem Aufstellen von zahlreichen Bänken und einem Springbrunnen viel geleistet und das Bild Steinhorsts sehr positiv verändert“, dankte Carsten Echterhoff seinem Amtsvorgänger und ernannte Werner Fortmeier zum Ehrenvorsitzenden.

„Es war seinerzeit eine ziemlich spontane Entscheidung, den Vorsitz zu übernehmen. Ich möchte mich bei der Dorfgemeinschaft und den Vereinen für die Unterstützung bedanken. Der Zusammenhalt ist unser Markenzeichen“, so Fortmeier.

In seinem letzten Kassenbericht konnte Reinhard Merschmann von einer positiven Entwicklung der Kassenlage berichten. Nach 16-jähriger Amtszeit stand auch er nicht mehr zur Verfügung.

Alle Wahlen im Saal Kerkstroer erfolgten einstimmig. Zum neuen Vorsitzenden wurde Carsten Echterhoff gewählt. Neuer stellvertretende Vorsitzender ist Sebastian Güth, der den Posten von Norbert Joachim übernimmt, der krankheitsbedingt nicht an der Jahreshauptversammlung teilnehmen konnte. Im Amt des Schriftführers wurde Wolfgang Krukenmeier bestätigt. Dominik Fortmeier übernimmt das Amt des stellvertretenden Schriftführers. Raimund Pape übernimmt das Amt des Kassierers von Reinhard Merschmann. Das Amt des stellvertretenden Kassierers übernahm Christoph Krukenmeier von seinem Vater Günter Krukenmeier. Bei den Beisitzern wurden Hans Schumacher, Meinolf Sandbothe, Friedel Beckmann und Ralf Kerkstroer bestätigt. Im Seniorenbeirat werden künftig Ulla Barlen und Friedel Beckmann Steinhorst vertreten.

Startseite
ANZEIGE