1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Delbrueck
  6. >
  7. Großbrand bei Försterholz

  8. >

Lagerhalle in Delbrück-Westenholz komplett zerstört – Schaden geht in die Hunderttausende

Großbrand bei Försterholz

Delbrück (WB/al/itz). Bei einem Großbrand ist am frühen Sonntagmorgen eine Holzlagerhalle des Unternehmens Försterholz in Delbrück-Westenholz in Schutt und Asche gelegt worden. Die Ursache des Feuers ist noch unklar.

Die Feuerwehr ist um 5.15 Uhr alarmiert worden. Sie konnte nicht verhindern, dass die Holzlagerhalle von den Flammen völlig vernichtet wurde. Foto: Axel Langer

Nach ersten Angaben wurde um 5.15 Uhr der Brand bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand die Lagerhalle auf dem Firmenareal bereits in Vollbrand, das Dach war eingestürzt.

Die komplette Wehr der Stadt Delbrück kämpfte mit Unterstützung von Feuerwehrleuten aus Rietberg gegen die Flammen. Doch die Halle in einer Größe von 15 mal 40 Metern war nicht mehr zu retten. Sie brannte komplett ab.

Immerhin konnten durch den Einsatz der Feuerwehr weitere Firmengebäude vor den Flammen gerettet werden, denn die angrenzenden Hallen galten als hoch gefährdet.

Zum Glück gab es keine Verletzten, nach ersten Schätzungen der Polizei vor Ort geht der Schaden aber in die Hunderttausende.

Das Unternehmen Försterholz stellt Gartenhäuser, Spielgeräte und Zäune her. Das Unternehmen stellt nach eigenen Angaben auf 1000 Quadratmetern Hallenfläche ihre Produkte aus. Auf 6000 Quadratmetern wird mit rund 50 Mitarbeitern produziert.

Startseite